fb pixel
Daniel Kissling Daniel Kissling

«So habe ich den Kopf für anderes frei»

Daniel Kissling, Coq d’Or, Olten

Bewirb deinen Event

Daniel Kissling hat das Coq d’Or in Olten zu einem Mekka für Rockfans gemacht. Nicht zuletzt dank der Ticketplattform Eventfrog.

«Wenn du aus Olten kommst, entwickelst du schnell einen gewissen Stolz», sagt Daniel Kissling und lässt die Wörter wie den Rauch seiner Zigarette eine ganze Weile in der Luft hängen. «Stolz aus Trotz, weil man noch immer mit dem Bild von früher konfrontiert wird: mit der Drogenszene, mit dem Strassenstrich. Die Leute fragen oft: ‹Was machst du da? Das ist doch ein Drecksloch!› Und ja: So war es auch.»

«Mein Event auf Eventfrog»
Melde dich auf Eventfrog gleich an und erfasse jetzt deinen bevorstehenden Event.
Event erfassen und bewerben

Es sind Leute wie er, die dafür gesorgt haben, dass es heute nicht mehr so ist. Als Betreiber des Kulturlokals Coq d’Or hat der 31-Jährige Olten zu einer der ersten Adressen für Livekonzerte im Rockbereich gemacht. Wer Psychedelic Rock, Stoner Rock, Hardcore oder Shoegaze mag, findet im Untergeschoss des Hauses an der Tannwaldstrasse 48 sein Schlaraffenland. Darüber, in der Bar im Erdgeschoss, treffen sich junge Leute aus der Region zu Bier und Kultur. Daniel Kissling hat hier eine Lücke gefüllt. Er füllt sie jeden Tag, mit ganz viel Engagement und im Gespann mit starken Partnern, die ihm helfen, auf sein Angebot aufmerksam zu machen. «Dank ihnen habe ich den Kopf frei für anderes – zum Beispiel für die Musik und die Kulturpolitik.»

Er sieht müde und abgekämpft aus an diesem Morgen, strotzt aber vor Energie. Kaum ein Gremium im Umkreis von 50 Kilometern, in dem er sich nicht engagiert, kein Kulturanlass, über dessen Durchführung er nicht zumindest schon mal nachgedacht hat. Seit eineinhalb Jahren sitzt er nun auch im Stadtparlament, engagiert sich für soziale Anliegen, für mehr Kultur, für einen Erholungsraum an der Aare, für so vieles, dass gar nicht alles in eine Stunde Gesprächszeit passt. «Olten ist erst jetzt im Begriff, ein urbanes Bewusstsein zu entwickeln.»

Direkt weiterlesen...

Angebote

Meinen Event bewerben
Mein Event
Eventfrog bietet eine Vielzahl an Mögichkeiten, um deinen Event perfekt zu bewerben.
Jetzt meinen Event bewerben
Verringere dein finanzielles Risiko
Versichere deinen Event, um im Absagefall bereits getätigte Kosten zurückerstattet zu erhalten.
Mehr erfahren
Event hervorheben
Profitiere von einer besseren Sichtbarkeit, indem du deinen Event in der Auflistung hervorhebst und aus der Masse herausstichst.
Jetzt Event hervorheben

Bericht Teil zwei

Seine Tage sind voll. Heute ist er um zehn Uhr hier eingetroffen – hat die Kaffeemaschine angeworfen, erste Telefonate geführt, Büroarbeiten erledigt, alles für das Konzert am Abend vorbereitet – und wird schliesslich einer der Letzten sein, die gehen. Weit nach Mitternacht, nicht ohne noch ausgiebig mit der heutigen Band – Freunde aus Frankreich, sie haben schon mehrfach hier gespielt – zu plaudern.

Seit der Eröffnung vor neun Jahren arbeitet Kissling im Coq d’Or. Seit fünfeinhalb Jahren macht er die Geschäftsführung. Mit jungem Barpersonal, vielen Freiwilligeneinsätzen und ständig neuen Ideen. Und der aberwitzigen Zahl von 15 bis 20 Events pro Monat.

«Ganz am Anfang hatten wir keinen Vorverkauf», erzählt Kissling, während er durch den kleinen Konzertraum führt, in dem Woche für Woche Bands aus dem In- und Ausland auftreten. «Man musste hier anrufen, um ein Ticket zu reservieren. Ein Riesenaufwand.» Heute vertraut er auf die Dienste von Eventfrog. Jeder seiner Anlässe – immerhin 15 bis 20 pro Monat – ist auf der Plattform erfasst. «Wir verlangen bei unseren Konzerten meistens 15 bis 20 Franken Eintritt. Ziemlich genau bei diesen Beträgen liegt die Schmerzgrenze. Wenn man dann noch Vorverkaufsgebühren draufschlagen müsste, blieben viele weg.»

An Eventfrog schätzt er aber nicht nur die entfallenen Gebühren, sondern vor allem den Pioniergeist und Idealismus: «Ich kenne die Plattform schon seit den Anfängen. Wir sind gemeinsam gewachsen, haben voneinander gelernt.» Und genau wie er hätten sich die «Frösche» praktisch alles selbst beigebracht. Heute sei die Plattform für ihn unverzichtbar – auch wenn er ihre Möglichkeiten noch längst nicht ausgereizt habe. «Als nächstes werde ich mich mit der digitalen Bewerbung unserer Events beschäftigen. Da bin ich noch ziemlich jungfräulich unterwegs.» Um noch mehr Leute aus der Ferne anzulocken, sei das ein spannendes Mittel. Der Kampf für ein besseres Olten geht weiter.


Mit Daniel Kissling sprach Adrian Schräder.

Lass dich von unseren Event-Profis beraten!

Dein Event ist erfasst, der Tag kann kommen, und die Besucher auch. Am liebsten in Scharen. Wir überwachen deinen Vorverkauf und lassen dich wissen, wenn er kritisch ist.

Bereits 5'000+ Veranstalter setzen auf Eventfrog.