fb pixel
 
Marketing

Veranstaltung über Facebook bewerben: kein Problem mit unserer Anleitung

10.11.2017

Rahel Gnocchi

Veranstaltung über Facebook bewerben - kein Problem mit unserer Anleitung - Der Eventfrog Blog
Teilen

Vor einigen Wochen haben wir für eine kleinere Veranstaltung exklusiv deren Bewerbung über Facebook betreut. In diesem Blogbeitrag erklären wir dir in 5 Schritten, wie wir genau vorgegangen sind, auf was besonders zu achten ist und was schlussendlich am besten funktioniert hat.

1. Schritt: Eine aussagekräftige Veranstaltung auf der Facebook- Seite erstellen

Bevor du damit beginnst, Werbeanzeigen und Beiträge zu kreieren, ist es ratsam, eine Veranstaltung mit allen wichtigen Informationen zu erstellen, damit sich der potenzielle Ticketkäufer problemlos und umfassend informieren kann. Dafür klickst du unter dem Reiter Veranstaltungen auf den blauen Button «+ Veranstaltung erstellen». Achte bei der Erstellung der Veranstaltung auf die folgenden Punkte:

  • Ein ansprechendes Foto und einen klaren, aussagekräftigen Titel wählen
  • Einen Veranstaltungsort eintragen, der auf der Karte angezeigt werden kann
  • Bei der Beschreibung nicht knausern – alle wichtigen Informationen, Künstler, Sponsoren, usw. aufführen und den Ticket-Link (Ticketfrog-Short-URL) integrieren

Gut zu wissen: Wenn du in einer Veranstaltung einen Post veröffentlichst, werden alle Personen, welche am Event teilnehmen, darüber benachrichtigt (Push-Notification). Das alleine ist bereits ein guter Grund, warum du dringend eine Veranstaltung erstellen solltest.

2. Schritt: Veranstaltung bewerben – darauf solltest du besonders achten

Du kannst die Veranstaltung direkt bewerben (Variante 1) oder im Werbeanzeigenmanager eine Kampagne mit einer oder mehreren Anzeigengruppen mit dem Marketingziel «Interaktion – Veranstaltungszusage/-absage» erstellen (Variante 2). Die zweite Variante lohnt sich dann, wenn du mehrere Veranstaltungen geplant hast oder die Werbeanzeige jeweils an den unterschiedlichen Zielgruppen anpassen möchtest, da die Zielgruppe auf der Anzeigengruppen-Ebene definiert wird, und du so mehrere Zielgruppen verwenden kannst.

Für die Werbeanzeige kannst du dasselbe Bild verwenden, wie für die Veranstaltung selbst, damit der Gesamtauftritt konsistent wirkt. Halte den Text kurz und prägnant. Wenn es dein Markenauftritt zulässt, kannst du auch mit Emojis arbeiten, um eine übersichtlichere Struktur und mehr Aufmerksamkeit im Newsfeed zu erhalten. Vergiss den Aufruf zur Handlung (Call To Action (CTA)) nicht (Bsp.: Jetzt günstig kaufen!) und integriere die Ticketfrog-Short-URL (kann beim Erfassen des Events generiert werden) deiner Veranstaltung.

Beispiel im Desktop-Feed:

lightrun ad blog

3. Schritt: Erstelle Werbeanzeigen, um die Ticketverkäufe deines Events anzukurbeln

Unser Ziel beim Open-Air-Projekt war es, die potenziellen Käufer mit weiteren Werbeanzeigen direkt auf die Ticket-Webseite zu leiten. Dafür haben wir Anzeigen mit dem Marketingziel «Traffic» erstellt und den Ticket-Link integriert. Bei diesen Anzeigen darfst du kreativ sein! Verwende verschiedene Bilder; versuch es mit einem Bilder-Karussell oder integriere ein Video. Richte die Anzeigen auf unterschiedliche Zielgruppen aus und passe den Text entsprechend an. Vergiss nicht das Datum und den Ort der Veranstaltung zu erwähnen und füge auch hier die Ticketfrog-Short-URL im Text ein.

Beispiel im Desktop Feed:

lightrun ad blog

4. Wettbewerbe kommen gut an – am besten selbst ausprobieren

In unserem Fall hatten wir die Möglichkeit Tickets, einige CDs und Fanartikel der Künstler zu verlosen. Damit der Wettbewerb auch auf unserer Facebook-Seite zu sehen war, haben wir Beiträge erstellt und sie danach beworben (Werbeanzeigen sind auf der eigenen Facebook-Seite nämlich nicht). Um die Reichweite des Beitrages zu erhöhen, sollten die Wettbewerb-Teilnehmer diejenige Person im Kommentarfeld markieren, die sie an den Event begleiten sollten oder jemanden, der den Preis besonders verdient hat. Du kannst natürlich problemlos auch eine andere Teilnahmebedingung aussuchen. Gestalte das Beitrags-Bild so, dass jeder auf den ersten Blick erkennt, dass es sich um einen Wettbewerb handelt. Das bedeutet, im Bild das Wort «Wettbewerb» oder «Verlosung» integrieren und den Gewinn. Auf unserer Ticketfrog-Facebookseite findest du einige Beispiele für solche Wettbewerbe, an denen du dich gerne orientieren kannst.

5 Learnings – Profitiere von unserer Erfahrung

1. «Traffic»-Werbeanzeigen generieren mehr Reichweite und bessere Ergebnisse als die «Veranstaltung»-Anzeigen

Die Reichweite der «Traffic»-Werbeanzeigen war in unserem Fall doppelt so hoch wie die der «Veranstaltung»-Anzeigen. Des Weiteren haben sie auch bei ähnlichem Budget über doppelt so viele Klicks generiert. Das bedeutet somit, dass die Kosten pro Ergebnis bei den «Veranstaltung»-Anzeigen um einiges höher waren.

2. Kontrolle der Kampagne ist Pflicht

Dies ist ein äusserst wichtiger Punkt. Du solltest die Kampagnen zumindest einmal in der Woche anschauen und dabei kontrollieren, ob alle Anzeigen ausgeliefert werden, das Budget noch ausreichend hoch ist und sich die Kosten pro Ergebnis noch in einem angemessenen Rahmen befinden.

3. Kampagnen kontinuierlich optimieren – das kannst du tun

Sobald die Kosten pro Ergebnis hoch sind oder die Reichweite gering ist, solltest du handeln. Ansonsten geht unter Umständen viel Geld verloren, welches du effektiver hättest einsetzen können. Und das kannst du tun:

  • Grösse und Ausrichtung bezüglich der Interessen, des Verhaltens und der geografischen Lage der Zielgruppe verändern
  • Platzierung der Werbeanzeigen prüfen und diejenigen, welche sehr teuer sind, manuell entfernen
  • Anderes Bild / Video verwenden
  • Text anpassen

4. Videos erzielen sehr gute Ergebnisse

Die meisten Klicks haben wir mit einer Video-Anzeige generieren können. Auch das Bilder-Karussell hat viele Klicks eingebracht. Die Kosten pro Klick waren in beiden Fällen sehr niedrig.

5. Wettbewerbe können wir definitiv empfehlen

Wir hatten eine grosse Anzahl Teilnehmer, welche den Wettbewerb sogar ab und an auch geteilt haben. Dadurch, dass sie ihre Freunde in den Kommentaren markierten, hatten die Beiträge eine beträchtliche Reichweite. Die Kosten pro Interaktion waren noch tiefer als bei den «Traffic»-Anzeigen.

So, nun solltest du bestens gerüstet sein, um deine eigene Veranstaltung über Facebook zu bewerben. Traue dich, experimentiere, optimiere und werde zum Profi!

autor rahel

Rahel Gnocchi-Schneider

Seit über 10 Jahren bin ich im Marketing tätig und habe dabei meine Passion für das Digitale und die Online-Welt zum Beruf gemacht. Bei Ticketfrog bin ich in den Bereichen Content und Social Media Marketing tätig und betreue unsere Event-Partner in Marketing-Belangen.

Newsletter

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und bleibe über neue Funktionen und spannende Aktionen informiert: