fb pixel

Okt

8

Donnerstag

Stadtrundgänge – Auf den Spuren des Kolonialismus in Essen

Stadtrundgänge – Auf den Spuren des Kolonialismus in Essen Essen Tickets
-
Essen, Essen, DE

Die aktuellen Debatten um Rassismus und das koloniale Erbe Deutschlands haben gezeigt, wie wichtig die Auseinandersetzung mit der deutschen Kolonialgeschichte ist. Im städtischen Raum wird insbesondere der Umgang mit kolonialen Denkmälern, koloniale Straßennamen und dem kolonialen Erbe in Museum kontrovers diskutiert. Dabei hat der deutsche Kolonialismus seine Spuren nicht nur in den Metropolen und Hansestädten hinterlassen. Erstaunlicherweise sind auch in Essen vielfältige koloniale Spuren zu finden. Der kostenlose Stadtrundgang lädt ein, sich an sechs ausgewählten Stationen kritisch mit der kolonialen Vergangenheit der Stadt Essen und seiner kolonialen Strukturen zu beschäftigen. Vom Bismarck-Denkmal über die Philharmonie bis zum Alfred-Krupp-Denkmal – Orte, an denen wir täglich vorbeigehen, erscheinen in einem neuen Zusammenhang.

Dauer: ca. 2 Stunden Treffpunkt: Haus der Geschichte / Stadtarchiv Essen

Audiowalk App - https://essen.colonialtracks.de/
Spannende und informative Audioerzählungen beleuchten an sechs ausgewählten Stationen in der Essener City die kolonialgeschichtlichen Aspekte dieser Orte und verdeutlichen ihre Nachwirkungen bis heute. Zur selbständigen Erkundung der kolonialen Spuren in Essen, laden Sie sich den Audiowalk als App kostenlos auf

...

mehr anzeigen

Die aktuellen Debatten um Rassismus und das koloniale Erbe Deutschlands haben gezeigt, wie wichtig die Auseinandersetzung mit der deutschen Kolonialgeschichte ist. Im städtischen Raum wird insbesondere der Umgang mit kolonialen Denkmälern, koloniale Straßennamen und dem kolonialen Erbe in Museum kontrovers diskutiert. Dabei hat der deutsche Kolonialismus seine Spuren nicht nur in den Metropolen und Hansestädten hinterlassen. Erstaunlicherweise sind auch in Essen vielfältige koloniale Spuren zu finden. Der kostenlose Stadtrundgang lädt ein, sich an sechs ausgewählten Stationen kritisch mit der kolonialen Vergangenheit der Stadt Essen und seiner kolonialen Strukturen zu beschäftigen. Vom Bismarck-Denkmal über die Philharmonie bis zum Alfred-Krupp-Denkmal – Orte, an denen wir täglich vorbeigehen, erscheinen in einem neuen Zusammenhang.

Dauer: ca. 2 Stunden Treffpunkt: Haus der Geschichte / Stadtarchiv Essen

Audiowalk App - https://essen.colonialtracks.de/
Spannende und informative Audioerzählungen beleuchten an sechs ausgewählten Stationen in der Essener City die kolonialgeschichtlichen Aspekte dieser Orte und verdeutlichen ihre Nachwirkungen bis heute. Zur selbständigen Erkundung der kolonialen Spuren in Essen, laden Sie sich den Audiowalk als App kostenlos auf https://essen.colonialtracks.de herunter. Oder nutzen Sie den QR-Code, der Sie direkt zum Audiowalk führt. Los geht’s!

 

Stadtrallye & Unterrichtsmaterial – Angebot für Schulklassen und Lehrer*innen:

Gerne stellen wir Lehrer*innen pädagogische Begleitmaterialien für den Unterricht zur Verfügung, die über Exile e.V. bestellt werden können. Die Stadtrallye, die als didaktisch aufgearbeiteter Stadtrundgang für Schulklassen und Jugendgruppen angeboten wird, kann ebenfalls gebucht werden. Wir nehmen Schüler*innen und Jugendliche mit auf eine Spurensuche durch die Essener City mit vielen spannenden Fragen zum Thema Kolonialismus und Rassismus.

weniger anzeigen

Veranstalter

Exile Kulturkoordination e.V.

Vorverkauf

Eintritt frei! Anmeldung unter kerstin.rosery@exile-ev.de

Total: XX.XX CHF

Ausverkauft

Infos

Ort:

Essen, Hauptstr. 1, Essen, DE