Jun

26

Samstag

echo guerilla tour

echo guerilla tour Standort wird nach dem Kauf deines Tickets per Mail bekannt gegeben (Basel) Tickets
Beginn:
Standort wird nach dem Kauf deines Tickets per Mail bekannt gegeben | (Entlebuch/Luzern), Entlebuch

echo guerilla tour mit deserto parallax & adaya

»echo guerilla tour« - wenn es stimmt, und die welt so wie sie war im arsch ist, dann schaffen wir uns eben eine neue. spass haben und frech bleiben lautet die devise. und auch weil unser »chaosdirektor« sowieso immer voller ideen steckt. seine neuste idee ist die, dass er in nen bus ne band packen und wild in der gegend rum fahren will. dort wo es ihm gefällt stellt er den bus hin, verwandelt ihn in ne art stage und lässt die band aufspielen. gesagt getan. der bus wird grade vom »echo kollektiv« aufgemotzt. die band mit der wir diese erste »echo guerilla tour« machen ist »deserto parallax«. im juni gehts los.

»deserto parallax«  - sänger mit klampfe, kontrabass, drums, schräge e-gitarre. machen folk noir. ist eine bern-griechische freundschaft. und die überwinden darum mühelos grenzen. die von ländern, von staatsgebilden und auch die der wahrnehmung.  »deserto parallax« machen eine paneuroamerikanische musik, so strassenkötermässig irgendwie. bastarde halt, die nach durchwachten nächten zu lange in der sonne gelegen sind. bei ihren songs kann sich jeder sein teil rausschneiden. die

...

mehr anzeigen

echo guerilla tour mit deserto parallax & adaya

»echo guerilla tour« - wenn es stimmt, und die welt so wie sie war im arsch ist, dann schaffen wir uns eben eine neue. spass haben und frech bleiben lautet die devise. und auch weil unser »chaosdirektor« sowieso immer voller ideen steckt. seine neuste idee ist die, dass er in nen bus ne band packen und wild in der gegend rum fahren will. dort wo es ihm gefällt stellt er den bus hin, verwandelt ihn in ne art stage und lässt die band aufspielen. gesagt getan. der bus wird grade vom »echo kollektiv« aufgemotzt. die band mit der wir diese erste »echo guerilla tour« machen ist »deserto parallax«. im juni gehts los.

»deserto parallax«  - sänger mit klampfe, kontrabass, drums, schräge e-gitarre. machen folk noir. ist eine bern-griechische freundschaft. und die überwinden darum mühelos grenzen. die von ländern, von staatsgebilden und auch die der wahrnehmung.  »deserto parallax« machen eine paneuroamerikanische musik, so strassenkötermässig irgendwie. bastarde halt, die nach durchwachten nächten zu lange in der sonne gelegen sind. bei ihren songs kann sich jeder sein teil rausschneiden. die haben einfach auch viel erfahrung, weil schon so allerlei erlebt. und sind immer auf gut freund (meistens). und darum auch weder um schräge sounds noch verquere songverse verlegen. saugut eigentlich.

»adaya« - ist ne sehr taffe frau. das einfach mal so. sie schreibt klasse songs, singt und spielt von vier bis vierunddreissig saiten alles. als hätt' sie nie was anderes gemacht. hat sie eigentlich auch nie. konsequent eben. drum sag ich ja, ne taffe frau. jetzt ist ihr zweites album »new land« da. psychedelic folk. wurde von den medienfuzzis ziemlich gelobt und gefeiert. darum ist sie nun viel unterwegs. sie mag das, hat sie mir gesagt. und darum ist sie nun auch gerne mit dabei bei der »echo guerilla tour«. dem spass zuliebe und weil's stimmt. »adaya & deserto parallax«. würd' ich klar ne seelenverwandschaft nennen. wenn die miteinander nen song spielen, kommt das sehr gut rüber. so, als sei's nie anders gewesen. ist ziemlich cool, das mitzuerleben. 

 
»just in time support«  - der bus, die band und noch so einiges rundherum. das kostet natürlich wieder ne stange geld. geld, das wir nicht wirklich haben. darum brauchen wir dich. dich als unterstützer. das geht so. du kaufst ein ticket für einen dieser wilden gigs und unterstützt so unsere echo guerilla tour. die tickets gibts von 25 bis rauf auf 250 franken. du kannst uns also wirklich auf die sprünge helfen. wenn das so für dich stimmt.

»no risk no fun« - mit deinem ticket kannst du dem gig dann via stream beiwohnen oder bei uns vorbeischauen. oder einfach uns supporten und basta. so wie du magst. weil es auch sein kann, dass ein event ins wasser oder sonst irgend einem bürgerlichen scheiss zum opfer fällt. das ist das risiko dabei. der glücksmoment ist dann, wenn alles klappt und die band spielt. wenn nicht - scheissdrauf - dann siehst du aber leider auch dein ticketgeld nicht wieder. weil wir das dann schon verbraten haben. von der hand in den mund quasi. aber wir lassen uns nicht unterkriegen. auch weil wir wissen, dass du auf uns gesetzt hast.

»street art« - kunst im öffentlichen raum. ist so ein ding. hat viel potential und muss immer wieder neu erforscht werden können. es geht nicht an, immer nur schranken, vorschriften und verbote in die welt zu setzen. kunst im öffentlichen raum ist gelebte freiheit. dialog ja schon, aber man muss auch mal kante zeigen.

»free artist spirit« - sowas wildes, wie jetzt unsere »echo guerilla tour« zieht leute an. leute, die nen riecher für geilen shit haben. die kommen und bringen ihre besten freund*innen mit. und dann trifft sich dort eben der kreative crowd und tauscht sich aus. es beginnt auf die schnelle so etwas wie ein wirkliches leben. rar ja, aber noch gibt es das. für kurze zeit kocht der kreative power hoch. inspiration, ein energieschub. das macht gute laune und wirkt ansteckend. darum sind solche events wie jetzt unsere tour absolut lebenswichtig. nur so kommen neue dinge ins rollen. und auf einmal macht alles wieder sinn. ein bisschen immerhin.

»echo kollektiv« - das aktuelle projekt »echo guerilla tour« ist sehr typisch für uns. wir ticken so. unseren »chaosdirektor« kann eh keiner bremsen. und wir bringen auch einiges an kreativität und erfahrung mit. das beginnt mit der idee. geht dann weiter mit dem organisieren und dem power das auch durchzuziehen. kollektiv geht das. unser »chaosdirektor« macht das chaos, »jan vanek« macht die grafik, fotografin »raffaella bachmann« wird bilder schiessen und will nen super 8 streifen drehen. max und seine band »deserto parallax« spielen den soundtrack, die folk musikerin »adaya« ist mit dabei, ausser sie hat grad sonstwo nen gig und ich werd auch ab und an aufkreuzen und in die tasten meiner hermes baby hauen. und jede menge leute werden wir kennenlernen: dich und dich und dich und - viva la vera - »d.t.koller«, echo kollektiv, mai 2021

links: deserto parallax // adaya // echo kollektiv

weniger anzeigen

Wochentag, Datum, Zeit
Samstag, 12.06.2021, 16:00 Uhr Tickets
Samstag, 19.06.2021, 16:00 Uhr Tickets
Samstag, 26.06.2021, 16:00 Uhr Tickets
  • Ticket-Status:
  • Wenige Tickets verfügbar
  • Keine Tickets verfügbar
  • Verkaufsstart später