fb pixel
 

Sep

21

21.09. - 22.09.

Zelenka - Der Verspielte im Schatten Bachs

Zelenka - Der Verspielte im Schatten Bachs Paulus-Kirche Zürich Tickets
Beginn: Verschiedene Uhrzeiten
Paulus-Kirche Zürich, Zürich, CH

Nach mehreren Jahren mit Musik des 20. Jahrhunderts singt der Paulus-Chor dieses Jahr die «Missa Omnium Sanctorum» von Zelenka, ein Stück wenig bekannter Barockmusik.


Jan Dismas Zelenka kam 1679 in einem Dorf südlich von Prag zur Welt. Ab 1710 spielte er  Kontrabass in der berühmten Dresdner Hofkapelle. Er blieb am sächsischen Hof bis zu seinem Tod im Jahr 1745. Zelenka wurde von den Musikern seiner Umgebung, so auch von J. S. Bach, hoch geschätzt. Im Gegensatz zu diesem ging Zelenka nach seinem Tod weitgehend vergessen und wurde erst ab 1960 wieder etwas bekannter.
Sein Werk besteht hauptsächlich aus Sakralmusik, die er für die liturgischen Bedürfnisse des sächsischen Hofes schrieb. Als er im Jahr 1741 seine letzte Messe schrieb, die «Missa Omnium Sanctorum», überschrieb er sie schon als die vielleicht letzte. Tänzerische Ritornelle, virtuose Fugen, expressive Arien und überraschende Harmonien zeigen Zelenka als hervorragenden Handwerker mit einem offenen Zugang zum damals modernen empfindsamen Stil.


Am 21./22. Sept. musizieren das Barockorchester Capriccio und der Paulus-Chor unter der Leitung von Stephan Fuchs in der Pauluskirche Zürich.

Solisten:

...

mehr anzeigen

Nach mehreren Jahren mit Musik des 20. Jahrhunderts singt der Paulus-Chor dieses Jahr die «Missa Omnium Sanctorum» von Zelenka, ein Stück wenig bekannter Barockmusik.


Jan Dismas Zelenka kam 1679 in einem Dorf südlich von Prag zur Welt. Ab 1710 spielte er  Kontrabass in der berühmten Dresdner Hofkapelle. Er blieb am sächsischen Hof bis zu seinem Tod im Jahr 1745. Zelenka wurde von den Musikern seiner Umgebung, so auch von J. S. Bach, hoch geschätzt. Im Gegensatz zu diesem ging Zelenka nach seinem Tod weitgehend vergessen und wurde erst ab 1960 wieder etwas bekannter.
Sein Werk besteht hauptsächlich aus Sakralmusik, die er für die liturgischen Bedürfnisse des sächsischen Hofes schrieb. Als er im Jahr 1741 seine letzte Messe schrieb, die «Missa Omnium Sanctorum», überschrieb er sie schon als die vielleicht letzte. Tänzerische Ritornelle, virtuose Fugen, expressive Arien und überraschende Harmonien zeigen Zelenka als hervorragenden Handwerker mit einem offenen Zugang zum damals modernen empfindsamen Stil.


Am 21./22. Sept. musizieren das Barockorchester Capriccio und der Paulus-Chor unter der Leitung von Stephan Fuchs in der Pauluskirche Zürich.

Solisten:
Stephanie Pfeffer – Sopran
Alexandra Rawohl – Alt
Ivo Haun – Tenor
Roland Faust – Bass

Bis am 7. September 2019 besteht ein Frühbucherrabatt von 5 Fr.

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn.

weniger anzeigen

Wochentag, Datum, Zeit
Samstag, 21.09.2019, 19:30 Uhr Tickets
Sonntag, 22.09.2019, 17:00 Uhr Tickets
  • Ticket-Status:
  • Wenige Tickets verfügbar
  • Keine Tickets verfügbar
  • Verkaufsstart später