fb pixel
 

Zoo oder der Menschenfreundliche Mörder

Zoo oder der Menschenfreundliche Mörder ${eventLocation} Tickets
Beginn:
UZH Irchel, Zürich

Die Paranthropen, kurz genannt Tropis, lebten in einer wunderbaren Sorglosigkeit. Bis eine wissenschaftliche Expedition auf den lebenden missing link trifft. Und gleich stellen wir uns die Frage, wie man mit ihnen umgeht? “Man wird sie wahrscheinlich erziehen wollen. Sie werden anfangen, sich zu bekriegen und sich gegenseitig zu töten… Ein schönes Geschenk, das man ihnen damit macht.” Was der Mensch nicht kennt oder versteht, muss er sich aneignen.

So erheben wir uns zu selbsternannten Göttern, versuchen zu definieren und zu kategorisieren. Es gilt, wer zu erst abgeleckt hat, darf es behalten. Und so richten wir unter unseren Mitlebewesen und der Umwelt Chaos und Vernichtung an, interessieren uns nur für unsere eigenen Annehmlichkeiten und unsere Unterhaltung. Diese Entdeckung und unsere Haltung verursacht große Unruhe in der heutigen Gesellschaft; auf wissenschaftlicher, wirtschaftlicher, rechtlicher, gesellschaftlicher und moralischer Ebene. Wir befinden uns in einem Gerichtssaal und die Hauptfrage, welche die Presse als satirische Überschrift stellt, ist “Tropi or not Tropi?” Doch weit darüber hinaus werden wir die Zuschauer*innen mit Fragen konfrontieren, wie z.B.: Wissen Sie, wie Sie sich selbst definieren

...

mehr anzeigen

Die Paranthropen, kurz genannt Tropis, lebten in einer wunderbaren Sorglosigkeit. Bis eine wissenschaftliche Expedition auf den lebenden missing link trifft. Und gleich stellen wir uns die Frage, wie man mit ihnen umgeht? “Man wird sie wahrscheinlich erziehen wollen. Sie werden anfangen, sich zu bekriegen und sich gegenseitig zu töten… Ein schönes Geschenk, das man ihnen damit macht.” Was der Mensch nicht kennt oder versteht, muss er sich aneignen.

So erheben wir uns zu selbsternannten Göttern, versuchen zu definieren und zu kategorisieren. Es gilt, wer zu erst abgeleckt hat, darf es behalten. Und so richten wir unter unseren Mitlebewesen und der Umwelt Chaos und Vernichtung an, interessieren uns nur für unsere eigenen Annehmlichkeiten und unsere Unterhaltung. Diese Entdeckung und unsere Haltung verursacht große Unruhe in der heutigen Gesellschaft; auf wissenschaftlicher, wirtschaftlicher, rechtlicher, gesellschaftlicher und moralischer Ebene. Wir befinden uns in einem Gerichtssaal und die Hauptfrage, welche die Presse als satirische Überschrift stellt, ist “Tropi or not Tropi?” Doch weit darüber hinaus werden wir die Zuschauer*innen mit Fragen konfrontieren, wie z.B.: Wissen Sie, wie Sie sich selbst definieren können? Wie können wir andere lebende Menschen kategorisieren, wenn wir uns selbst nicht definieren können?

Wer hat die Leiter erfunden? Wer baut sie? Wer zwingt sie auf, warum und wem? Ist es nicht eher ein Spektrum? Was ist das Mensch-Sein? Wo beginnt die Grenze? Und gibt es diese Grenze? Wer oder was wird eines Tages als “Mensch”, eines Tages als “Bestie” oder eines anderen Tages als “Nichts” bezeichnet werden? Wo ist die Grenze? Eine Haut? Die Form eines Ohres? Ein Schrei? Ein Gott? Eine Moral? Ein Buch? Ein Fetisch? Ein Verbot? Ein Zivilprozess? Eine bipolare Seele, die zwischen Gut und Böse schwankt? Wo beginnt Natur und Denaturierung? Wer sind die Monster? Welche Monster werden sich als würdig erweisen, sich den anderen Monstern anzuschließen?

Für ein schnelles und einfaches Contact Tracing bitte Mindful App herunterladen:

iOS: https://apps.apple.com/ch/app/mindful-restaurant-check-in/id1512941002

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=io.mindnow.mindful

weniger anzeigen

Wochentag, Datum, Zeit
Samstag, 17.10.2020, 20:00 Uhr Tickets
  • Ticket-Status:
  • Wenige Tickets verfügbar
  • Keine Tickets verfügbar
  • Verkaufsstart später