fb pixel
 
Marketing

Werde gefunden: Zwei Basics, die wichtig für deinen Vorverkauf sind.

20.11.2018

Livio Barra

Werde gefunden: Zwei Basics, die wichtig für deinen Vorverkauf sind. - Der Eventfrog Blog
Teilen

Digitalisierung. Ein Wort, das in vieler Munde ist und eine neue Ära eingeläutet hat. Wir stecken bereits mittendrin und wie bei allen Veränderungen gilt auch hier: sie birgt nicht nur Gefahren, sondern bietet auch Chancen. Mit diesen Tipps nutzt du die Wundertüte Digitalisierung um auf Goolge besser gefunden zu werden und Social Media rund um deinen Event richtig zu planen.

ef blog nov tipp1

Hilf Google, dich zu finden

Gibt es deinen Event wirklich, wenn er nicht von Google gefunden wird? Diese fast schon philosophische Frage kann dir dein Veranstalterleben ziemlich unbequem machen. Denn wer Suchmaschinenmarketing (SEM) – und dort vor allem die Suchmaschinenoptimierung (SEO) – ignoriert, hats schwer. Deinen eigenen Ticketshop mit Online-Vorverkauf einzurichten, heisst noch lange nicht, dass er auch gefunden wird.

Was bedeutet das für dich?

Keine Ahnung zu haben von SEM und SEO ist kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Wir verraten dir ein paar Basics, damit dein Event aufgrund deiner Eventbeschreibung bestmöglich in den Suchergebnissen von Google erscheint.


Eventtitel

  • Kein Schnickschnack. Bleib kurz und einprägsam. Zu langen Titel zeigt Google sowieso nicht komplett an.
  • Sei informativ. Der User soll wissen, was ihn erwartet, wenn er deinen Titel anklickt.
  • Verwende Keywords


Eventbeschreibung

  • Kopiere keine Texte von anderen. Deine Beschreibung soll einmalig sein. Sonst denkt Google, du klaust.
  • Machs kurz. Niemand will Füllwörter und leere Floskeln lesen.
  • Strukturiere den Text sinnvoll (Wichtigstes zuerst).
  • Verzichte auf passive Sätze und sprich die Besucher direkt an.
  • Baue Keywords ein. Das sind die Wörter, die Besucher bei der Google-Suche höchstwahrscheinlich eingeben, um dich zu finden (versetz dich in den Kopf deiner potenziellen Eventteilnehmer).

Google sieht sich selbst nicht als Suchmaschine; die User sollen finden, nicht suchen. Hole Besucher mit relevanten Inhalten auf deine Seite und halte sie dort, indem du ihnen alle Informationen lieferst, die sie benötigen. Nimm dir die Zeit für einen guten Text.

ef blog nov tipp1

Sei auf Social Media

Vor dem Event ist nach dem Event! Gerade, wenn es darum geht, Tickets zu verkaufen. Trete mit deiner Zielgruppe schon in der Vorverkaufsphase in Interaktion. Finde heraus, welche sozialen Medien deine Zielgruppe nutzt. Dann heissts: posten, posten, posten. Und natürlich teilen.

Was bedeutet das für dich?

Nutze Social Media für die Vermarktung deines Events und die Interaktion mit deiner Zielgruppe. So schaffst du eine Beziehung zwischen deiner Veranstaltung, deinem Team und deinen Gästen.

Vor dem Event

  • Kommunikation will geplant sein. Erstelle einen Redaktionsplan und bestimme, wann du welchen Inhalt erstellst und veröffentlichst.
  • Kreiere spannende, lustige Inhalte. Hier gilt: Nicht alles muss professionell sein, aber echt, ungestellt und relevant. Sei authentisch! Behind-the-Scene-Storys sind z. B. immer nützlich.
  • Definiere einen unverkennbaren #EventHashtag und integriere ihn in jeder Social-Media-Kommunikation.
  • Definiere eine einprägsame URL: möglichst kurz und möglichst treffend.


Während des Events

  • Sofern du Einfluss darauf hast: Achte auf eine gute und stabile Internetverbindung vor Ort.
  • Live-Posts während deines Events sind enorm wichtig. Auch hier kannst du Behind-the-Scene-Beiträge machen. Oder du trittst mit deinen Besuchern in Kontakt. Oder du lässt dir was anderes einfallen.
  • Interviewe ein paar Gäste, nimm sie auf Video auf. Videos kannst du spätestens beim nächsten Event wieder für Werbezwecke im Newsletter, auf der Website oder auf Social Media verwenden.
  • Animiere Besucher dazu, etwas über den Event zu posten. Ideal ist, wenn sie dies freiwillig und aus Spass tun. Du kannst sie aber auch mit einem coolen Giveaway o. ä. zu Selfies anregen. Und nicht vergessen: #EventHashtag aufs Giveaway!


Nach dem Event

  • Danke allen Beteiligten für ihre Hilfe. Natürlich auf Social Media und noch natürlicher mit dem #EventHashtag.
  • Verfasse einen Blogpost mit Hintergrundinfos zum Event.
  • Hol dir Feedback ein, um deinen Event zu verbessern: Gerade auf Social Media warten deine Gäste nur darauf, ihre Meinung kundzutun.
autor livio

Livio Barra

Senior Marketing Manager

Newsletter

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und bleibe über neue Funktionen und spannende Aktionen informiert: