fb pixel
 
Marketing

Professionelles Live-Streaming für deine Veranstaltung

26.4.2020

David Blum

Professionelles Live-Streaming für deine Veranstaltung - Der Eventfrog Blog
Teilen

Wer bereits selbst Erfahrungen mit Livestreamings gesammelt hat, der weiss: so einfach ist das Ganze gar nicht. Schnell merkt man, dass man zwar nicht viel dazu braucht, eben mal mit dem Smartphone ein Livestream zu starten. Aber dass das Resultat dann doch eher nur für private Zwecke ausreicht. Was aber braucht es alles, wenn man einen professionellen Live-Stream für seinen Event möchte? 

In unserem Blogpost So wird dein Live-Streaming-Event zum Erfolg beleuchteten wir die Möglichkeiten, wie du mit eigenen Mitteln erfolgreich ein Live-Streaming aufsetzt. Heute haben wir als Interview-Gast den Experten Marc David Nathmann von YourStage.live und habe ihm Fragen zum Thema professionelles Live-Streaming gestellt. Was es alles dazu braucht und auch, was das ungefähr kostet, wenn man das Streaming extern von einem Profi machen lässt.

MarcDavidNathmann 200x300

Marc David Nathmann

Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der digitalen Kulturlandschaft für Kunden von ARTE bis ZDF orchestriert Marc Inhalt, Design und Technik zu reichweitenstarken und publikumswirksamen audiovisuellen Online-Produktionen mit nachhaltiger Wertschöpfung. Ob Auftragsarbeiten wie www.arte.tv/concert oder die Eigeninitiative www.YourStage.live steht die globale Sichtbarkeit lokaler Künste stets im Fokus.

Hallo Marc. Vielen Dank, dass wir dich mit ein paar Fragen zu YourStage.live löchern dürfen. Bevor wir aber konkret werden: Welche Auswirkungen hat diese Corona-Krise auf dich persönlich?

Hallo David, 

persönlich bin ich sehr betroffen über die Auswirkungen, welche eine solche Infektionskrankheit auf die Gesellschaften rund um den Globus hat. Gleichzeitig empfinde ich in meinem privaten Umfeld ein Miteinander und eine Disziplin im Umgang mit dieser Situation, welche vorbildlich ist und erkennen lässt, wie aus einer Krise auch Gutes erwachsen kann, sobald man den Fokus richtig setzt.

Mit eurem Angebot zu Live-Streamings scheint die Corona-Krise wie ein willkommener Umstand für euer Geschäft. Welche Auswirkungen hatte das Veranstaltungsverbot auf dein Unternehmen, seit es verordnet wurde?

Die Corona-Krise kennt viele Opfer und Leidtragende. Persönlich verbinde ich damit nichts Willkommenes. Wir bieten seit mehr als 15 Jahren audiovisuelle Online-Services an. Zunehmend erfolgte eine Ausrichtung auf Live- und VOD-Streaming zur Generierung von zeitgemässen Mehrwerten über diesen grenzenlosen und vielseitigen Verbreitungsweg.

Unsere Leistungen für die klassische Wirtschaft und Industrie sind zu 90 % eingebrochen. Streaming ist eine Alternative zur vor Ort Präsenz. Dennoch ist es vorwiegend zu einer zeitlichen Verschiebung von Veranstaltungen (Workshops, Seminare, Konferenzen etc.) gekommen, statt diese ausschliesslich als Online-Event anzubieten. 

Für die Landschaft der darstellenden Künste können wir unter Berücksichtigung der BAG Empfehlungen und gesetzlichen Vorgaben und dank technischer Innovationen AV-Produktionen qualitativ hochwertig und mit räumlicher Distanz vereinzelt weiterhin anbieten. Die Mehrheit unserer Aufträge, z. B. Grossveranstaltungen wurden jedoch leider abgesagt.

Mit Solo- und Duo-Auftritten als auch durch interaktive Einbindung Dritter von extern bieten wir Bühneninhalten mit YourStage.live einen Kanal an, um das Publikum Daheim zu erreichen. 

Dies ist ein Engagement, dass die vielen Ausfälle nicht kompensiert, aber es wird sehr positiv angenommen, wir erhalten viel Zustimmung und anerkennende Rückmeldungen. Die Künstler erzielen Online-Einnahmen über Abonnements und Pay-per-View und sind für ihre Fans weiterhin erlebbar.

Ihr seid mit Streaming-Angeboten seit 2014 auf dem Markt. Erkläre uns, welche Idee hinter YourStage.live steckt und wie das Ganze funktioniert.

YourStage.live wurde bereits mit der Entwicklung von ARTE Concert für den deutsch-französischen Kulturkanal ARTE in 2010 zu meiner Vision eines barrierefreien Zugangs zur lokalen Bühnenlandschaft und den darstellenden Künsten für jeden, jederzeit und überall.

Wo die Veranstaltung vor Ort zu weit, zu teuer, nicht erreichbar, ausverkauft ist, dort öffnen wir auf www.yourstage.live die digitalen Türen, zu einem vielfältigen und authentischen Angebot, das über den Bühnenrand hinaus einem Publikum rund um den Globus zugänglich ist.

Unsere Partner (Künstler, Veranstalter, Festivals, Bühnen) erlangen eine zeitgemässe Sichtbarkeit und Reichweite und erzielen Zusatzeinnahmen durch die bis zu hundertprozentige Beteiligung an den Umsätzen über den Yourstage.live Revenue Share.

Wir unterstützen entlang der gesamten digitalen Wertschöpfung, soll heissen von der technischen Ausstattung der Standorte, über die audiovisuelle Erstellung und medialen Anreichung der Inhalte bis zur reichweitenstarken Kommunikation und digitalen Monetarisierung der Bewegtbildinhalte. 

Durch nachhaltige Partnerschaften und Netzwerkvorteile bei den Investitionen können wir die Produktionskostenbeiträge auf ein Minimum reduzieren. Mit unseren Erfahrungen zeigen wir Refinanzierungsmodelle auf, um für die Partner allenfalls kostenneutral zu veröffentlichen, bestenfalls erwähnte Zusatzeinnahmen zu generieren.


Wir haben erst kürzlich unsere Ticketing-Funktion um Online- und Streaming-Events freigeschaltet und stellen mit Eventfrog LIVE eine einfache und gebührenfreie Möglichkeit zur Verfügung, Tickets für Streaming-Events zu verkaufen. Was bietet ihr mit Yourstage.live Veranstaltern und Künstlern ergänzend an?

Unseren Partnern bieten wir nun auch ergänzend an das Pay-per-View Angebot über Eventfrog zu nutzen. Im Zuge der aktuellen Krise lassen wir bis zu 100% der Eventfrog LIVE Einnahmen an die Künstler, Veranstalter und Bühnen zurückfliessen und verzichten auf die anteiligen Deckungsbeiträge dieser Pay per View Umsätze.

Die monatlichen und jährlichen Abos haben wir im Interesse der Mehreinnahmen für die Künstler und Partner und zur nachhaltigen Finanzierbarkeit auf ein marktgerechtes Niveau angehoben.

Wir unterstützen unsere Partner zur digitalen Wertschöpfung auf YourStage.live vom technischen Standortausbau über die hochwertige Mehrkamera-Produktion und publikumswirksame Live- und VOD-Ausstrahlung bis zur reichweitenstarken Vermarktung und Monetarisierung ihrer Inhalte.


Wir haben bereits eine Reihe von Tipps für das Streaming in einem Blogpost gesammelt. Für Veranstalter oder Künstler, die einen technischen Background haben, ist es möglich, auch selbst ein Streaming auf die Beine zu stellen. Was hältst du von Low-Budget Streamings via Handy? 

Es gibt mehrere Faktoren, die auf die Qualität einer Produktion und das visuelle Erlebnis Einfluss nehmen. Sicherlich spielt das Budget hierbei eine grosse Rolle. 
Abzuwägen gilt es jedoch, welche Kanäle bespielt werden und ob die Inhalte nachhaltigen Verwertungsmodellen auf allen Endgeräten und den Erwartungshaltungen der Zuschauer genügen sollen.

Insofern stellt sich die Frage, ob man sein Publikum erreicht und dies über den richtigen Kanal. Diese Frage kann sich auch mit einer Low-Budget Produktion bejahen lassen. Der (erfüllte) Zweck heiligt die Mittel.

Interessanter finde ich, wie sich High-Budget-Produktionen vor allem in einer subventionierten Kulturbranche (Theater, Klassik, Festivals etc.) rechtfertigen lassen. Beschäftigt man sich bewusst mit innovativen Produktionstechnologien und setzt sich mit zeitgemässen Produktionsalternativen auseinander, dann sind teils 6-stellige Investitionen in Standortausbauten oder sogar für Einzelproduktionen viel eher zu hinterfragen.
 

Wenn ich also nun ein professionelles Streaming für meinen Event brauche: welche Möglichkeiten bietet ihr zurzeit bei YourStage.live an?

Gerne unterstützen wir von der Mehrkameraproduktion, Live-Regie, Veröffentlichung von Web-Video über gratis oder kostenpflichtiges Live- oder VOD-Streaming bis zu innovativen Konzepten zur Interaktion aller Teilnehmenden vor Ort und an den Bildschirmen.
 
Dies tun wir in der Kunst und Kultur für Comedy-Veranstaltungen, Klassik-Konzerte, für zeitgenössische Musik, Festivals, Tanz- und Theateraufführungen. 
Für die Industrie und Wirtschaft produzieren wir mit Group Galore Gesellschafterversammlungen, Konferenzen, Online-Meetings und vieles mehr.

Im Zuge einer Veröffentlichung von darstellenden Künsten auf YourStage.live ermöglichen wir Mehrkameraproduktionen für Einzelauftritte bereits ab CHF 450. 

Veranstaltern bieten wir Paketpreise ab CHF 1'950 an, um z. B. mehrtägige Festivals auf YourStage.live audiovisuell zu begleiten.

Kooperieren wir langfristig (3-5 Jahre) mit einer Bühne, so subventionieren wir die technische Installation von Produktionsvoraussetzungen, um eine audiovisuelle und nachhaltige Präsenz zu gewährleisten und die organisatorischen Produktionsaufwände auf ein Minimum zu reduzieren, dies bereits ab CHF 8'500.


Mit welchem Budget muss ich für ein professionelles Streaming ungefähr rechnen?

Professionelles Streaming setzt eine professionelle Produktion voraus. Für Mehrkameraproduktionen mit Live-Regie von z.B. drei Kameras bei einer Veranstaltungslänge von ca. einer Stunde und Livestreaming auf Youtube oder Facebook sollte man ein Budget für Video-, Audio- und Streaming-Services ab CHF 3'950 einplanen.


Eine letzte Frage noch: Glaubst du, dass nach der ganzen Corona-Krise mehr Veranstalter, Künstler und Kulturfans Streamings nutzen werden?

Die Notwendigkeit, einen barrierefreien Zugang  zu Kulturveranstaltungen über Videostreaming für ein Publikum, dass nicht vor Ort sein kann zu öffnen, war schon vor Corona gegeben. 

In der aktuellen Krise wird Streaming als Ersatz zum nicht möglichen Vor-Ort Ereignis genutzt und um weiterhin Präsenz zu zeigen. Bald werden die Künstler wieder auf der Bühne stehen und das Publikum wird die Säle füllen.

Die jetzige Situation zeigt jedoch, dass ein Bewusstsein dafür entstanden ist, Menschen mit Kunst und Kultur mit Streaming als adäquate Ergänzung zu erreichen und teils auch mit der Absicht über die rein mediale Präsenz hinaus Mehrwerte und Zusatznutzen zu generieren.

Es wird auch nach den bestehenden Einschränkungen immer noch Menschen geben, die aufgrund anderer Barrieren (zu weit, zu teuer, zu beschwerlich, ausverkauft) an einer Veranstaltung nicht teilhaben können. 

Hier hoffe ich sehr, dass wir unseren Service verstärkt anbieten können und eine Sichtbarkeit und Reichweite für die Landschaft der darstellenden Künste erzielen, die weit über den Bühnenrand hinaus geht und über YourStage.live für die Kultur- und Bühnenlandschaft einen erheblichen und nachhaltigen Mehrwert etablieren.


Herzlichen Dank Marc für das spannende Interview. Ich wünsche euch viele faszinierende Aufträge und neue Abonnenten.

Newsletter

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und bleibe über neue Funktionen und spannende Aktionen informiert: