Menu

 

Medienmitteilung vom 13. Juli 2020

Neue Corona-Funktionen von Eventfrog geben Veranstaltern Sicherheit

Das Event- und Ticketing Start-up Eventfrog nutzt seine eigene Agilität und lanciert zurzeit im Wochentakt neue Funktionen, welche es Veranstaltern erlauben, die behördlichen Corona-Auflagen zu 100% zu erfüllen. Nach der grossen Spendenaktion «Jedes Ticket zählt», bei welcher während des Lockdowns über 150'000 Franken für Kleinveranstalter gesammelt wurden, unterstützt das Unternehmen Veranstalter nun wieder, Events professionell und sicher durchzuführen.

Corona Schutzfunktionen Eventfrog

Contact-Tracing dank Ticket-Personalisierung

Anfang Juni wurde das Veranstaltungsverbot aufgehoben. Events bis 1000 Personen dürfen unter bestimmten Auflagen wieder stattfinden. Doch nicht alle Veranstalter haben die Mittel und technischen Voraussetzungen, die Auflagen und Empfehlungen gemäss Schutzkonzept korrekt umzusetzen. Grundsätzlich soll das sogenannte Contact-Tracing bei jedem Event möglich sein, um potenzielle Infektionsketten nachvollziehen und Gäste bei Bedarf kontaktieren zu können. Um dies zu gewährleisten, müssen die Personaldaten der einzelnen Gäste korrekt erfasst werden. Eventfrog bietet dazu die passende Lösung mit der sogenannten «Corona-Personalisierung». Die Veranstalter, die ihre Tickets im Vorverkauf über die Plattform des Start-ups verkaufen, können diese Funktion kostenlos nutzen und mit einem Klick aktivieren. Die Ticketkäufer werden so bei ihrer Online-Bestellung aufgefordert, ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Die Kontaktdaten werden, gemäss den Auflagen des Bundes, bis zwei Wochen nach dem Event aufbewahrt, um sie im Notfall den kantonalen Behörden zur Verfügung zu stellen.

Mobilnummer bestätigen

Einige Kantone gehen noch weiter und verlangen eine verifizierte Handynummer. Eventfrog hat dafür eine Funktion entwickelt, welche die Mobilnummern der Ticketkäufer nicht nur erfasst: Diese müssen per SMS bestätigt werden, um sicherzustellen, dass sie gültig sind. Dem Missbrauch oder Angabe einer falschen Nummer, wie es teilweise vorkam, wird dadurch ein Riegel geschoben, denn beim Einlass ist nun klar ersichtlich, ob die Mobilnummer bestätigt wurde.

Mindestabstände sicherstellen

Praktisch für Events mit fester Bestuhlung, wie z.B. Theater, ist die automatische Sitzblockierung der Plattform. Mit dieser Einstellung kann der Veranstalter bestimmen, dass links und rechts einer Sitzplatz-Reservation einer Gruppe je ein Sitz blockiert und so automatisch freigehalten wird. Somit kann der empfohlene Mindestabstand unproblematisch eingehalten werden. Auch die Einteilung in Sektoren, wie es teilweise ebenfalls behördlich gefordert wird, kann einfach erfüllt werden mit dem Ticketing von Eventfrog.

Kontaktloser Check-in und Check-out

Den kontaktlosen, schnellen und effizienten Einlass mit automatischer Ticketprüfung bietet Eventfrog mit seiner «Entry-App» schon länger an. Neu ist, dass neben den Einlass-Zeiten beim Check-in auch der Zeitpunkt des Check-outs erfasst und den Daten der Ticketkäufer hinzugefügt werden. So lässt sich später bei Bedarf genau nachvollziehen, wann welcher Gast am Event war. Mithilfe dieser Daten lässt sich die Kontaktgruppe konkretisieren und verkleinern, wodurch die Arbeit des Contact-Tracing Teams massiv erleichtert wird.

Bewährt im Ernstfall

Anfang Juni fiel der Terminus Club in Olten positiv auf, weil die Betreiber des Clubs mit einem Coronafall vorbildlich umgingen. Dazu Claudio Iseli, Geschäftsführer des Oltner Terminus: «Weil wir sämtliche Tickets personalisiert und im Vorverkauf über Eventfrog verkauft hatten, konnten die Gäste durch das kantonale Kontakt-Tracing Team sehr unkompliziert und lückenlos kontaktiert werden. Dadurch wissen wir heute auch, dass sich kein einziger unserer Gäste bei uns im Club angesteckt hat.».

Eventfrog unterstreicht Innovationskraft

Das Oltner Start-up Eventfrog wurde mit der Idee gegründet, kleinen und mittelgrossen Veranstaltern eine kostenlose Ticketing-Lösung anzubieten. Daraus hat sich eine Eventplattform entwickelt, die weit darüber hinaus geht und die Veranstalter bei der gesamten Durchführung von Events und deren Vermarktung begleitet. Dank einem eigenen Entwickler-Team am Standort Olten ist Eventfrog in der Lage, auf Wünsche und Anforderungen sehr rasch zu reagieren und neue Funktionen sofort in die Plattform zu integrieren. Diese Agilität hat sich auch in der aktuellen Corona-Krise als sehr grosser Vorteil herausgestellt.

Für weitere Informationen

Reto Baumgartner
PR und Kommunikation
Gründer und Mitinhaber

Tel: +41 62 206 77 00

E-Mail: reto.baumgartner@eventfrog.net