fb pixel
 

Ich muss meine Veranstaltung absagen, wie gehe ich vor?

Wichtige Informationen zum Coronavirus >

Wir bedauern sehr, dass Du Deinen Event nicht durchführen kannst, unterstützen Dich aber natürlich gerne bei der Rückabwicklung und erklären dir nachfolgend das Vorgehen.


Entscheide dich im Falle einer Eventabsage, ob du die Abwicklung der Absage inkl. Rückerstattungen selbst übernehmen willst und den Administrativen Aufwand auf dich nimmst oder ob du Eventfrog beauftragst, dies für dich zu tun.


Abwicklung durch Eventfrog

Für pauschal CHF 50.- und zusätzlich CHF 1.50 pro storniertes Ticket exkl. MwSt., übernehmen wir für deinen Event die Abwicklung der Rückerstattung. Es entstehen Kosten, weil Eventfrog die Transaktionsgebühren für Kauf und Rückerstattung der Tickets vom Zahlungsprovider belastet werden. Somit übernehmen wir im Falle einer Stornierung zwei Mal die Gebühren und haben zusätzlich dazu den administrativen Aufwand für die Abwicklung der Rückerstattungen.

Gehe dazu wie folgt vor:

1. Event absagen
Bearbeite den Event, den du absagen willst. Unter «Verkauf» im Abschnitt "Verkaufsstart, -stopp, Absage" kannst du nun durch den Button "Event absagen" die Veranstaltung absagen. Bitte beachte, dass die Absage nicht rückgängig gemacht werden kann.
Füge eine Erklärung hinzu, warum der Event abgesagt werden muss. Diese Mitteilung wird nicht direkt als Info an die Ticketkäufer versendet, sondern vorerst nur angezeigt, wenn jemand deinen Event aufruft. Wir empfehlen auch, dass du in der Erklärung noch erwähnst, dass die betroffenen Ticketkäufer noch per E-Mail genauere Informationen zu den Rückerstattungen erhalten werden.
Die Ticketkäufer erhalten von uns erst mit erfolgen der Rückerstattung (was aktuell leider etwas länger dauern kann) noch eine Information per E-Mail, dass die Rückerstattung nun vorgenommen wurde. In der E-Mail wird dann auch der Grund für die Absage, den du hinterlegt hast, noch einmal erwähnt.

2. Eventfrog-Support kontaktieren
Sende uns folgende Informationen via E-Mail an unseren Support, um dieses Angebot anzunehmen:
- Eventdatum
- Eventname
- Bestätigung, dass du dir der Kosten bewusst bist und du damit einverstanden bist
- Deine Adresse, an die wir dir die Rechnung zustellen dürfen
Support kontaktieren >

3. Informiere deine Ticketkäufer
Informiere deine Ticketkäufer proaktiv und transparent über das Vorgehen. Exportiere unter "Bestellungen, Stornierungen" die Käuferangaben. Im Käuferangaben-Excel sind alle E-Mail-Adressen deiner Ticketkäufer aufgelistet.
Corona-Virus: Aufgrund der vielen Eventabsagen haben wir zurzeit natürlich auch dementsprechend viele Aufträge. Es kann deshalb leider aktuell etwas länger dauern, bis wir die Rückerstattungen ausgeführt haben. Wir wären dir dankbar, wenn du in deiner Kommunikation darauf hinweisen und die Ticketkäufer um Geduld und Verständnis bitten könntest.

 

Eigenständige Abwicklung


Bei dieser Variante ist es wichtig, dass du dir bewusst bist, dass du in diesem Fall alle Rückerstattung selbst vornehmen und von allen Käufern die Bankangaben für die Rücküberweisung in Erfahrung bringen musst. Dies kann für dich einen erheblichen Aufwand darstellen.

Gehe dazu wie folgt vor:

1. Event absagen
Bearbeite den Event, den du absagen willst. Unter «Verkauf» im Abschnitt "Verkaufsstart, -stopp, Absage" kannst du nun durch den Button "Event absagen" die Veranstaltung absagen. Bitte beachte, dass die Absage nicht rückgängig gemacht werden kann.
Füge eine Erklärung hinzu, warum der Event abgesagt werden muss. Diese Mitteilung wird nicht als Info an die Ticketkäufer versendet, sondern lediglich angezeigt, wenn jemand deinen Event aufruft. Wir empfehlen auch, dass du in der Erklärung noch erwähnst, dass die betroffenen Ticketkäufer noch per E-Mail genauere Informationen zu den Rückerstattungen erhalten werden.

2. Ticketkäufer informieren
Nachdem du den Verkauf abgesagt hast, informiere bitte die Ticketkäufer über die Absage. Die E-Mail-Adresse des Käufers ist bei jeder Bestellung aufgeführt.
Als Veranstalter liegt es bei dieser Variante in deiner Verantwortung die Rückerstattung mit dem Ticketkäufer zu Regeln.

3. Bankangaben überprüfen/einfügen
Falls du deine Bankangaben noch nicht hinterlegt hast oder du diese anpassen willst, bearbeite den entsprechenden Event und Rufe unter «Event» den Abschnitt «Veranstalteradresse» auf. Nun kannst du entweder eine bestehende Adresse bearbeiten oder eine neue hinzufügen. Wähle diese Adresse nach dem Speichern dann bei der "Bankangaben-Adresse» aus.

4. Die Einnahmen
Normalerweise erhältst du die Einnahmen nach dem Event-Enddatum innerhalb von 10 Tagen. Liegt der Event aber noch in ferner Zukunft und du benötigst das Geld, um die Rückerstattungen abzuwickeln, melde dich gerne bei unserem Support. Unser Support wird schauen, ob eine frühere Auszahlung der Einnahmen möglich ist.
Vorauszahlungen bedeuten für uns einen erheblichen Mehraufwand, weil diese Auszahlungen manuell ausgelöst werden müssen. Aus diesen Gründen sind Vorauszahlungen kostenpflichtig.
Die Konditionen sind wie folgt:
- Bis zu einer Auszahlungshöhe von CHF 4'000.- ist eine Gebühr von pauschal CHF 80.- exkl. MwSt. pro Auszahlung fällig.
- Bei Beträgen über CHF 4'000.- wird eine Gebühr von 2% exkl. MwSt. des ausbezahlten Betrags erhoben.
Wenn du bereit bist, diese Kosten zu tragen, so kannst du uns gerne die entsprechende Anfrage an support@eventfrog.net senden. Teile uns bitte auch gleich mit, an welche Adresse wir dir die Rechnung für die Gebühren senden dürfen.

War dies hilfreich?