Übernimmt Eventfrog die Rückerstattung einzelner Tickets?

Bisher haben wir die Rückerstattung einzelner Tickets nicht übernommen, da der administrative Aufwand sehr hoch ist. Da die Zeiten für die Eventbranche aktuell sehr anspruchsvoll sind, möchten wir unsere Veranstalter:innen bestmöglich unterstützen.
Daher bieten wir diese Leistung beim Wechsel eines Events von 3G auf 2G an.

Übersicht:

Rückerstattungen bei Wechsel von 3G auf 2G 

Bezüglich der 2G-Regelung ist die rechtliche Lage klar: Personen ohne Covid-Zertifikat haben kein Recht auf eine Rückerstattung, denn die Veranstaltung findet statt, womit die Veranstaltende die Leistung erbringt. Der Grund, weshalb man nicht teilnehmen kann, liegt folglich in der Person der Teilnehmenden. Schweizer Veranstaltende finden hier den Beitrag des SRF zu diesem Thema: Kann ich ohne Covid-Zertifikat das Konzert-Ticket zurückgeben? >
Veranstaltende aus Deutschland können sich hierfür über den Beitrag der Verbraucherzentrale Bremen genauer informieren: 2G-Regelung für Veranstaltungen – bekommen Ungeimpfte ihr Geld zurück? >

Als Vertragspartner:in obliegt es somit deiner Entscheidung, ob du einer Rückerstattung zustimmst oder nicht. Wir empfehlen allerdings, als sich Veranstalter:in kulant zu zeigen, sofern dies möglich ist. Falls du dich entscheidest, kulant zu handeln, bieten wir dir gerne unsere Unterstützung bei den Rückerstattungen einzelner Tickets oder Bestellungen an.

Für 2.50 CHF exkl. MwSt. pro zu stornierendes Ticket übernehmen wir die Rückerstattungen unter folgenden Bedingungen.

Bedingungen für die Rückerstattung einzelner Tickets

  • Die entstehenden Kosten werden vollumfänglich durch Einnahmen des Events deckt. Das bedeutet auch, der Event darf noch nicht ausbezahlt sein und dass die Einnahmen nach Abzug aller kostenpflichtigen Leistungen (inkl. Event-Modell) hoch genug sein müssen
  • Das Angebot gilt nur für online verkaufte Tickets. Tickets, die per Vorverkauf, oder über die Zahlungsarten «Vorkasse/Vorauskasse» sowie «vor Ort Bezahlung» gekauft wurden, können wir nicht rückerstatten. 
  • Das Kaufdatum der einzelnen Tickets darf in der Schweiz nicht länger als 360 Tage und in Deutschland bei den Zahlungsarten Giropay und SOFORT Überweisung nicht länger als 180 Tage zurückliegen.

Auftrag für die Rückerstattung einzelner Tickets erstellen

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, gehe bitte wie folgt vor.

1. Sende uns schriftlich an support@eventfrog.net den Auftrag für die Rückerstattungen. Nutze hierfür bitte die E-Mail-Adresse, auf die auch dein Eventfrog-Konto als Veranstalter:in läuft.
2. Bestätige uns, dass du die oben genannten Bedingungen inklusive der Erläuterungen im Hilfebereich gelesen sowie akzeptierst hast und mit der Übernahme der Kosten (2.50 CHF exkl. MwSt. pro zu stornierendes Ticket) einverstanden bist.
3. Bitte stelle uns eine Liste in dem von uns vorgegebenen Format mit allen Rückerstattungen zur Verfügung (gemäss Anleitung unten).
4. Informiere die entsprechenden Ticketkäufer:innen:, dass die Rückerstattung des Ticketbetrages direkt auf das beim Kauf verwendete Zahlungsmittel erfolgt. Zudem kann es bis zu 7 Arbeitstage dauern, bis die Gutschrift übermittelt ist und vom Zahlungsanbieter angezeigt wird.
5. Die Bearbeitungszeit deines Auftrags beträgt 5 Arbeitstage. Die Kosten für die Rückerstattungen werden direkt mit den Einnahmen des Events verrechnet.

Wie soll die Liste für den Auftrag zur Rückerstattung aussehen?

Bitte folge dieser Anleitung. So kannst du sicherstellen, dass die Liste alle wichtigen Angaben enthält und wir deinen Auftrag erfolgreich abwickeln können.

1. Storniere alle Tickets, welche wir erstatten sollen.

2. Exportiere die Käuferangaben der stornierten Tickets. Anleitung zum Export der Käuferangaben >

3. Überprüfe, ob sich in der Liste noch stornierte Tickets befinden, welche du aus anderen Gründen storniert und bereits selbst an die Käufer:innen erstattet hast und lösche diese aus der Liste.