Welche Abstände muss ich als Veranstalter:in gewährleisten können und wie nutze ich den Saalplan dafür?

Übersicht:

Welche Abstände muss ich als Veranstalter:in gewährleisten können?

– Folgende Angaben beziehen sich vornehmlich auf Events, die in der Schweiz stattfinden. –

Dies ist unter anderem davon abhängig, ob die Veranstaltung mit Stehplätzen oder Sitzplätzen durchgeführt wird. Grundsätzlich ist der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Kann diese Distanz zwischen den Veranstaltungsteilnehmenden nicht eingehalten werden, gelten weitere Schutzmassnahmen wie z.B. eine Maskenpflicht.

Hier geht es weiter zu einigen Empfehlungen des BAG >

Hinweis: Die Empfehlungen werden laufend aktualisiert, ausgeweitet und können von Kanton zu Kanton unterschiedlich streng ausfallen. Bitte beachte also zusätzlich die Auflagen des jeweiligen Kantons.

In jedem Fall muss das Contact Tracing über Kontaktlisten gewährleistet werden können. Wie das geht, wird hier beantwortet: Wie kann ich die Kontaktangaben der Gäste abfragen?

Wie gewährleiste ich den notwendigen Mindestabstand mithilfe des Saalplans?

Im Saalplan hast du verschiedene Möglichkeiten, den notwendigen Abstand zu gewährleisten.

Am besten nutzt du hierfür die automatische Sitzplatzblockierung, die du im Saalplan des Cockpits aktivieren kannst. Diese Schutzfunktion kannst du direkt beim Erstellen des Events mit Saalplan einstellen, oder wenn du den Saalplan später im Cockpit beim entsprechenden Event ergänzt.

Unter dem Saalplan kannst du die allgemeinen Einstellungen für den Ticketverkauf mit Saalplan und automatischer Blockierung für den Mindestabstand wählen.

Setze «Corona-Schutzfunktionen» das Häkchen unter «Schutzfunktionen für Mindestabstand im Saalplan aktivieren und anpassen».

Jetzt kannst du die automatische Blockierung pro Bestellung wählen, die am besten zu deinem Saalplan und deiner Bestuhlung passt.

Screenshot Seatblocking I

Jetzt kannst du die automatische Blockierung pro Bestellung wählen, die am besten zu deinem Saalplan und deiner Bestuhlung passt.

Bei «Einstellungen» stellst du zuerst ein, wie viele Sitze jeweils zwischen den Bestellungen blockiert werden. Du hast die Wahl von 1 bis 3 Plätzen.

Screenshot Seatblocking mehrere Sitzplätze I

 

Du kannst weitere automatische Blockierungen einstellen, sofern du im Saalplan «Sitzplätze» oder «Tisch eckig» angelegt hast.

Bei Tischen mit geringer Breite (Schmalseite max. 1 Sitzplatz) kannst du festlegen, dass der gegenüberliegende Platz der Bestellung blockiert wird.

schmaler tisch bespiel

 

Wenn du das Element «Sitzplätze» und normale Sitzreihen bzw. die normale Bestuhlung wählst, kannst du zusätzlich den Platz in der Reihe vor und hinter Buchung blockieren.
Bei einer Sitzausrichtung «Konzert» kann man diese Form der automatischen Blockierung nicht auswählen.

sitzplätze normalbestuhlung

Wie kann ich die Anzahl der Plätze in einem bestehenden Saalplan reduzieren?

Sobald die ersten Tickets verkauft wurden, lassen sich keine Änderungen am Saalplan vornehmen. Die Anzahl der Sitzplätze lässt sich jedoch auf zwei Arten reduzieren:

  • Gesamtkontingent an Tickets begrenzen
  • Sitzplätze blockieren

Möchtest du grundsätzlich die buchbare Anzahl der Plätze verringern und dadurch die Anzahl der Event-Besucher reduzieren, nutzt du am besten die Begrenzung des Gesamtkontingents. Ein Vorteil ist, dass hierbei nicht innerhalb der Kategorien mit Vorauswahl reduziert, sondern die Begrenzung allgemein ist.  Eine Anleitung findest du hier >

Du kannst auch jederzeit bestehende Sitze blockieren. Auf diese Art kannst du platz-genau reduzieren und eine Auswahl treffen. So kannst du die Anzahl der Plätze reduzieren und die Abstandsregeln einhalten. Für den notwendigen Mindestabstand nutzt du jedoch am besten die Corona-Schutzfunktionen für den Saalplan bereits bei der Erstellung und vor der Publikation des Events (Corona-Schutzfunktionen im Saalplan).

Wie du Tickets blockieren kannst, zeigen wir dir hier >

Wie du den Saalplan vor Veröffentlichung bearbeitest und wie zu Kategorien zuordnen kannst, zeigen hier >

Kann ich einen Saalplan bearbeiten, nachdem der Verkauf bereits gestartet ist?

Nach dem Verkaufsstart lässt sich der Saalplan nicht mehr bearbeiten. Das bedeutet, Elemente können nach Verkauf eines Tickets nicht mehr hinzugefügt, gelöscht oder bearbeitet werden.

Über die Funktion «Tickets blockieren» lassen sich jedoch Ticketkategorien und einzelne Plätze blockieren. Dadurch wird der Verkauf dieser Plätze verhindert und es lassen sich Sitzreihen oder einzelne Plätze freihalten.

Wie du Tickets blockieren kannst, zeigen wir dir hier >

Aufgrund der Massnahmen verwende ich einen Saalplan für den sitzplatzgenauen Verkauf. Kann ich auf unnummerierte Sitzplätze wechseln, falls die Massnahmen bis zum Event gelockert werden?


Dies kann im Saalplan im Nachhinein nicht mehr angepasst werden. Du kannst aber auf dem Ticket und in der Eventbeschreibung einen entsprechenden Hinweis platzieren, dass die Sitzplätze als unnummerierte Sitzplätze betrachtet werden, wenn entsprechende Lockerungsmassnahmen bis zum Eventbeginn beschlossen werden.

War dies hilfreich?