fb pixel

Schwarz ist der Tag und schwarz ist auch die Sonne.
Und finster sind die Gedanken der Killer aus dem Nirgendwo.
Horror pur in Mitten von Bad Homburg.

Eine gruselige Nachtführung mit Schauspiel und Actioneinlagen vom S-Bahnhof bis in den Kurpark.

In Bad Homburg erwarten Sie die Killer aus dem Nirgendwo und die Augen der Hölle. Erfahren Sie vom Horror des 30 Jährigen Krieges. Als wilde Horden von Söldnern die Lande durchstreiften, schutzlose Dorfbewohner ausplünderten, deren Frauen vergewaltigten, die Felder verwüsteten und Hab und Gut in Schutt und Asche legten. Das nahe bei Bad Homburg gelegene Seulberg wurde ausgelöscht und musste vollkommen neu aufgebaut werden. Es herrschte große Hungersnot und Seuchen brachen aus. Im 30 jährigen Krieg kamen Millionen Menschen um.

Zum Hauptdarsteller Jan Ulyss Reichert: Darsteller in der Oper Frankfurt u.a. in einer Solistenrolle als Iwan der Schreckliche in der Zarenbraut 2007/2008, Schauspieler im Kinder u. Jugendtheater Frankfurt sowie als freier Autor tätig.

Veranstalter

Morticus Ghosttours

Vorverkauf

Ticketkauf und Anmeldung empfohlen, da Teilnahme begrenzt; Abendkasse möglich

Zum Vorverkauf

Infos

Ort:

Treffpunkt auf dem Platz vor dem S-Bahnhof Bad Homburg, Treffpunkt auf dem Platz vor dem S-Bahnhof Bad Homburg, Bad Homburg vor der Höhe, DE

Anmelden

Ihre Sitzung ist abgelaufen, melden Sie sich bitte nochmals an.