juin

2

dimanche

S' letschte Märlibuech

S' letschte Märlibuech Bernhard Theater, Sechseläutenplatz 1, 8001 Zurich Billets
Bernhard Theater, Zurich (CH)
Im Märchen «Schneewittchen» ist so einiges durcheinandergeraten, was die beiden Kinder Janina und Luca auf Bitte des Märliwächters im Märliland wieder in Ordnung bringen sollen: Die Königin hat sich in einen der Zwerge verliebt, Schneewittchen hat den Schönheitswettbewerb «Märliland’s next Topmodel» gewonnen, interessiert sich aber gar nicht dafür und arbeitet lieber im Bergwerk, die sieben Zwerge sind eine Band und ein Prinz, der Schneewittchen aus ihrer Ohnmacht retten könnte, ist weit und breit nicht in Sicht. Janina und Luca fragen sich, wie die richtige, echte Geschichte vom «Schneewittchen» geht. Doch keine der Figuren kann sich an die Handlung erinnern. Auf dem Zauberpergament der Kumpelikane aus dem Bergwerk finden sie eine alte Aufzeichnung der echten, ursprünglichen Geschichte. Doch als sogar dort verschiedene Varianten auftauchen, entschliessen sich die Kinder, selbst einen Schluss für die Geschichte zu erfinden. Es wird ihnen bewusst, dass alles, was sie über die Welt wissen, am Ende immer eine Geschichte ist und dass sie deshalb geradesogut selbst eine erzählen können. Warum sollte die Königin nicht den Zwerg Vladimir heiraten, wenn sie sich doch lieben? Warum soll Schneewittchen in die Fussstapfen der Stiefmutter treten, die «Schönste im Land» werden und einen...

afficher plus

Im Märchen «Schneewittchen» ist so einiges durcheinandergeraten, was die beiden Kinder Janina und Luca auf Bitte des Märliwächters im Märliland wieder in Ordnung bringen sollen: Die Königin hat sich in einen der Zwerge verliebt, Schneewittchen hat den Schönheitswettbewerb «Märliland’s next Topmodel» gewonnen, interessiert sich aber gar nicht dafür und arbeitet lieber im Bergwerk, die sieben Zwerge sind eine Band und ein Prinz, der Schneewittchen aus ihrer Ohnmacht retten könnte, ist weit und breit nicht in Sicht. Janina und Luca fragen sich, wie die richtige, echte Geschichte vom «Schneewittchen» geht. Doch keine der Figuren kann sich an die Handlung erinnern. Auf dem Zauberpergament der Kumpelikane aus dem Bergwerk finden sie eine alte Aufzeichnung der echten, ursprünglichen Geschichte. Doch als sogar dort verschiedene Varianten auftauchen, entschliessen sich die Kinder, selbst einen Schluss für die Geschichte zu erfinden. Es wird ihnen bewusst, dass alles, was sie über die Welt wissen, am Ende immer eine Geschichte ist und dass sie deshalb geradesogut selbst eine erzählen können. Warum sollte die Königin nicht den Zwerg Vladimir heiraten, wenn sie sich doch lieben? Warum soll Schneewittchen in die Fussstapfen der Stiefmutter treten, die «Schönste im Land» werden und einen Prinz heiraten, wenn sie doch lieber selbstbestimmt und unabhängig bleiben möchte? Janina und Luca lassen die Figuren der Geschichte mitentscheiden, was am Ende passiert. Das Publikum fiebert bei diesen Entscheidungen mit. Als sie wieder zuhause sind und ihre Mutter ihnen den Schluss des Grimm-Märchens vorlesen möchte, sind sie überzeugt, dass ihr eigener Schluss besser ist. Eine Produktion von Notenkopf und Wortgold Stück, Komposition, künstlerische Leitung, Dramaturgie Sandra Suter Regie Sonja Streifinger Co-Regie, Theaterpädagogik Katharina Stangl Inklusionsbeauftragte, Regieassistenz Tiffany Ritschard Bandleitung Simone Baumann Kostümbild Tiziana Ramsauer Bühnenbild Sandra Antille Autismus-Netzwerk, Kooperationen Lea Reck Fundraising, Finanzen Cornelia Roos

afficher moins

L'événement commence dans
6 jours
1 hrs
30 min
5 sec

Total: XX.XX CHF

Infos

Lieu:

Bernhard Theater, Sechseläutenplatz 1, Zurich, CH

Liens vers l'événement