fb pixel
 
Eventfrog

Bundesrat erlaubt Events mit bis zu 1000 Personen

19.6.2020

Susanna Szelyes

Bundesrat erlaubt Events mit bis zu 1000 Personen - Der Eventfrog Blog
Teilen

Der Bundesrat hat am 19.06.2020 weitere Lockerungen für die Veranstaltungsbranche verkündet. Neu sind ab Montag, 22. Juni, wieder Veranstaltungen bis zu 1000 Personen erlaubt. Die Nachverfolgung von Kontakten muss jedoch stets möglich sein und der Veranstalter muss sicherstellen, dass maximal 300 Personen zu kontaktieren sind. Die Sperrstunde für Restaurationsbetriebe, Discos und Nachtclubs wird aufgehoben. Was für dich jetzt wichtig ist, haben wir dir im folgenden Beitrag zusammengestellt:

Abbilden von Sektoren und Nachverfolgbarkeit der Kontakte 

Über Kategorien oder mit unserem Saalplaner kannst du auch bei Stehveranstaltungen Kategorien oder Sektoren mit jeweils 300 Tickets definieren. Mit einem Klick auf die Funktion «Corona-Personalisierung» müssen deine Gäste beim Kauf pro Ticket die Pflichtangaben wie Vor- und Nachnamen sowie Kontaktmöglichkeiten angegeben werden. Diese Angaben sind nach Kategorie oder Sektor in deiner Gästeliste sortiert. 

Zusätzlich hast du mit personalisierten Tickets den Vorteil, dass du an der Abendkasse keine Diskussionen darüber führen musst, ob jemand seine Daten angeben möchte oder nicht. Zudem verhinderst du, dass eine Warteschlange an der Abendkasse entsteht. Falls du dich dennoch für eine Abendkasse entscheidest, kannst du die zusätzlichen Ticketkäufer auch direkt digtal im Eventfrog-Cockpit inkl. Kontaktangaben über die Personalisierung erfassen und hast alle Daten an einem Ort.  

Veranstaltungen mit Sitzplätzen

Für Veranstaltungen mit Saalplan haben wir eine eigene Funktion eingebaut, die dafür sorgt, dass bei Reservationen zwischen deinen Besuchern bzw. Besuchergruppen immer automatisch links und rechts ein Platz blockiert wird. Mehr dazu findest du in diesem Beitrag.

Abstand ist weiterhin wichtig

Mit der Entry App kannst du nicht nur gefahren- und kontaktlos Tickets prüfen und entwerten, sie funktioniert auch gleichzeitig an mehreren Eingängen und ist schnell. Das hilft dir, Menschenansammlungen beim Einlass zu vermeiden. Du hast auch jederzeit den Überblick darüber, wie viele Personen sich im Saal befinden und kannst bei einer Kontrolle sicher Auskunft geben.

Änderungen der Event-Start und End-Zeit

Die Sperrstunde ist aufgehoben und du möchtest deine bereits erstellte Eventstart und Endzeit anpassen? Die Endzeit kannst du gleich selbst in deinem Cockpit ändern. Die Änderung der Startzeit können wir im Support für dich erledigen. Eine einfache E-Mail an support@eventfrog.net reicht. 

Blockierte Plätze wieder freigeben

Hast du deinen bestehenden Saalplan auf 300 Plätze mit dem Blockieren von mehreren Sitzereihen reduziert, kannst du diese auch nach dem Start des Ticketverkaufs noch ändern. Folgende Änderungen lassen sich bei Events mit Saalplan nur mit Hilfe unseres Supports ändern. Änderungen am Saalplan selbst, kann nach dem ersten Verkauf leider unseren Support nicht mehr ändern. In diesem Fall muss der Event neu erfasst bzw. kopiert und der alte abgesagt werden. 

Weitere Fragen und Antworten findest du in unserem Hilfebereich:

https://eventfrog.ch/de/help/organizer/corona.html

 

Newsletter

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und bleibe über neue Funktionen und spannende Aktionen informiert: