Mär

17

Donnerstag

3. Abonnementskonzert 2021/22 mit dem Ensemble Pyramide

3. Abonnementskonzert 2021/22 mit dem Ensemble Pyramide Kirche St. Peter, St. Peterhofstatt 1, 8001 Zürich Tickets
Kirche St. Peter, Zürich (CH)

"All'ongharese"

Ensemble Pyramide:

Markus Brönnimann, Flöte l Barbara Tillmann, Oboe l Ulrike Jacoby, Violine 

Muriel Schweizer, Viola l  Anita Jehli, Violoncello l Marie Trottmann, Harfe

Joseph Haydn 1732 – 1809

Quartett op. 5 Nr. 1

Flöte, Violine, Viola und Violoncello

 

Ferenc Farkas  1905 – 2000

Ricordanze (1984)

Englischhorn, Violine, Viola und Violoncello

 

Peter Eötvös  *1944

Psy (1996)

Flöte, Violoncello und Harfe

 

Joseph Haydn 1732 – 1809

Quartett op. 5 Nr. 3

Oboe, Violine, Viola und Violoncello

 

Franz Doppler  1905 – 2000

Fantaisie pastorale hongroise op. 26

Flöte, Violine, Viola und Violoncello

 

Bela Bartok 1881 – 1945

Ungarische Bauernlieder

Flöte, Oboe, Violine, Viola, Violoncello und Harfe (Instrumentation Markus Brönnimann)

Tatsächlich blickte der ungarische Komponist, Dirigent und Hochschuldozent Peter Eötvös in seinem 1993 vollendeten Cimbalom-Konzert Psy nicht nur nach innen, sondern auch zurück, und dies sogar in zweifacher Hinsicht: einerseits auf seine Komponistenlaufbahn, deren gesammelte Ideen, über Jahrzehnte gereift, in das Werk einflossen. Und andererseits auf das Klavierstück „Kosmos“, in dem der 17-Jährige, durch Gagarins Weltraumreise beflügelt, die Illusion einer

...

mehr anzeigen

"All'ongharese"

Ensemble Pyramide:

Markus Brönnimann, Flöte l Barbara Tillmann, Oboe l Ulrike Jacoby, Violine 

Muriel Schweizer, Viola l  Anita Jehli, Violoncello l Marie Trottmann, Harfe

Joseph Haydn 1732 – 1809

Quartett op. 5 Nr. 1

Flöte, Violine, Viola und Violoncello

 

Ferenc Farkas  1905 – 2000

Ricordanze (1984)

Englischhorn, Violine, Viola und Violoncello

 

Peter Eötvös  *1944

Psy (1996)

Flöte, Violoncello und Harfe

 

Joseph Haydn 1732 – 1809

Quartett op. 5 Nr. 3

Oboe, Violine, Viola und Violoncello

 

Franz Doppler  1905 – 2000

Fantaisie pastorale hongroise op. 26

Flöte, Violine, Viola und Violoncello

 

Bela Bartok 1881 – 1945

Ungarische Bauernlieder

Flöte, Oboe, Violine, Viola, Violoncello und Harfe (Instrumentation Markus Brönnimann)

Tatsächlich blickte der ungarische Komponist, Dirigent und Hochschuldozent Peter Eötvös in seinem 1993 vollendeten Cimbalom-Konzert Psy nicht nur nach innen, sondern auch zurück, und dies sogar in zweifacher Hinsicht: einerseits auf seine Komponistenlaufbahn, deren gesammelte Ideen, über Jahrzehnte gereift, in das Werk einflossen. Und andererseits auf das Klavierstück „Kosmos“, in dem der 17-Jährige, durch Gagarins Weltraumreise beflügelt, die Illusion einer äusseren Unendlichkeit des Klangs heraufbeschwor. Das aus dem Orchesterwerk abgeleitete Trio für Flöte, Cello und Cimbalom schrieb Eötvös 1996. Das Cimbalom auch durch die Harfe ersetzt werden.

Ricordanze von Ferenc Farkas ist im Reichtum seiner Rhythmik, Harmonie und Melodiewelt ein wahres Meisterwerk. Farkas zeigt sich in diesem Spätwerk als Meister der klaren Strukturen und farbenreicher Luminosität und huldigt damit auch den Idealen seines Meisters Ottorino Respighi. Der Titel "Erinnerungen" scheint auch Programm zu sein: es ist, als blätterte jemand in seinem musikalischen Tagebuch.

Der in Lemberg geborene Franz Doppler gab bereits mit 13 Jahren sein Konzertdebüt als Flötist in Wien. Mit 17 liess er sich in Budapest nieder, wo er zu den Gründern des Ungarischen Philharmonischen Orchesters zählte. In seiner

Pastoralfantasie auf ungarische Art benützt Doppler den Stil einer Csárdás-Kapelle, pseudo-ungarischer Volksmusik, welche im Prater das Wiener Publikum erfreute. Dazu darf man sich einen einsamen, Flöte blasenden Hirten in der Puszta vorstellen, der seine Herden hütet.

Bei den sechs Flötenquartetten op. 5 stammt die Musik von Joseph Haydn, aber das Arrangement für diese Besetzung sowie die Auswahl und Kombination der Sätze hat ein unbekannter Arrangeur vorgenommen.

Für die zwischen 1914 und 1918 für Klavier komponierten Fünfzehn Ungarischen Bauernlieder hat Béla Bartók einige der schönsten Melodien ausgewählt, die er in den 1910er Jahren bei seinen Feldforschungen gesammelt hatte.

Markus Brönnimann hat eine Auswahl daraus für das Ensemble Pyramide instrumentiert.

weniger anzeigen

Veranstalter:in

Ensemble Pyramide

Tickets

Wählen Sie bitte die gewünschten Plätze direkt im Saalplan.

Bitte warten
Details Total: XX.XX CHF
Bitte wählen Sie zuerst Tickets einer Ticketkategorie aus
Bitte wählen Sie zuerst Tickets einer Ticketkategorie aus
Bitte wählen Sie zuerst Tickets einer Ticketkategorie aus

Normal: 33.00 CHF
- Schüler, Studenten mit Legi: 15.00 CHF
- Kinder bis 16 Jahre: 0.00 CHF

Nicht verfügbar

Preise inkl. MwSt.

Total: XX.XX CHF

Bitte wählen Sie zuerst Tickets einer Ticketkategorie aus
Bitte wählen Sie zuerst Tickets einer Ticketkategorie aus
Bitte wählen Sie zuerst Tickets einer Ticketkategorie aus

Infos

Ort:

Kirche St. Peter, St. Peterhofstatt 1, Zürich, CH

Links zum Event

Veranstalter:in

3. Abonnementskonzert 2021/22 mit dem Ensemble Pyramide wird organisiert durch:

Ensemble Pyramide