Mär

2

Samstag

Bridge to freedom

Bridge to freedom Grosser Konzertsaal Solothurn, Untere Steingrubenstrasse 1, 4500 Solothurn Tickets

Credits: Swiss Haven

-
Grosser Konzertsaal Solothurn, Solothurn (CH)

Mit dem Gedenken an Tadeusz Kosciuszko (1746 - 1817) möchten wir das Publikum auf eine Reise durch die letzten 200 Jahre einladen. Freiheit, Gleichheit und Kunst: Die Werte, für die Kosciuszko vor 200 Jahren eintrat, bleiben auch in der heutigen Zeit aktuell und gefährdet. Deshalb werden zwei Ensembles nebeneinander auf der Bühne stehen: das klassische Streichquartett Carmina und das improvisierende, moderne The Stone Alphabet. Die Verbindung der zeitgenössischen Welt mit der Musik des späten 18. Jahrhunderts.

Kompositionen von: Felix Yaniewicz, Grażyna Bacewicz, Karol Szymanowski, Helena Winkelman, The Stone Alphabet

Mitwirkende: Carmina Quartet und The Stone Alphabet

Das 1984 in der Schweiz gegründete CARMINA QUARTETT blickt auf eine lebendige und preisgekrönte Karriere zurück: Von ersten Erfolgen an internationalen Wettbewerben (u.a. Gewinn des Premio Paolo Borciani im Jahr 1987) und prägenden Beziehungen zu Mentoren wie Sandor Végh und Nikolaus Harnoncourt führte der Weg zu einer regen internationalen Konzerttätigkeit mit Auftritten in bedeutenden Sälen wie der Wigmore Hall (London), dem Amsterdamer Concertgebouw, der Weill Recital Hall (New York), dem Sydney Opera House und der Suntory Hall (Tokyo). Für seine über 30 CD-Einspielungen erhielt das Quartett

...

mehr anzeigen

Mit dem Gedenken an Tadeusz Kosciuszko (1746 - 1817) möchten wir das Publikum auf eine Reise durch die letzten 200 Jahre einladen. Freiheit, Gleichheit und Kunst: Die Werte, für die Kosciuszko vor 200 Jahren eintrat, bleiben auch in der heutigen Zeit aktuell und gefährdet. Deshalb werden zwei Ensembles nebeneinander auf der Bühne stehen: das klassische Streichquartett Carmina und das improvisierende, moderne The Stone Alphabet. Die Verbindung der zeitgenössischen Welt mit der Musik des späten 18. Jahrhunderts.

Kompositionen von: Felix Yaniewicz, Grażyna Bacewicz, Karol Szymanowski, Helena Winkelman, The Stone Alphabet

Mitwirkende: Carmina Quartet und The Stone Alphabet

Das 1984 in der Schweiz gegründete CARMINA QUARTETT blickt auf eine lebendige und preisgekrönte Karriere zurück: Von ersten Erfolgen an internationalen Wettbewerben (u.a. Gewinn des Premio Paolo Borciani im Jahr 1987) und prägenden Beziehungen zu Mentoren wie Sandor Végh und Nikolaus Harnoncourt führte der Weg zu einer regen internationalen Konzerttätigkeit mit Auftritten in bedeutenden Sälen wie der Wigmore Hall (London), dem Amsterdamer Concertgebouw, der Weill Recital Hall (New York), dem Sydney Opera House und der Suntory Hall (Tokyo). Für seine über 30 CD-Einspielungen erhielt das Quartett renommierte Auszeichnungen wie den Gramophone Award, den Diapason d'Or, den Choc du Monde de la Musique, den Preis der Deutschen Schallplatten-Kritik, eine Grammy Nominierung sowie den Record Academy Award of Japan 2008. Das Quartett pflegt ausserdem das Zusammenspiel mit Musikern wie Wolfgang und Sabine Meyer, Hiroko Sakagami, Teo Gheorghiu, Rolf Lislevand und Thomas Grossenbacher. Seit 2018 tritt das Quartett in neuer Besetzung auf: Neben Matthias Enderle (1. Geige) und Wendy Champney (Viola), zwei Gründungsmitgliedern des Quartetts, musizieren neu Agata Lazarczyk an der zweiten Geige und Chiara Enderle Samatanga am Cello. Carmina Quartet www

Mit dem Quartett «The Stone Alphabet» entdecken Sie ein einzigartiges, faszinierendes Klanguniversum. Sie tauchen ein in eine Welt, in der die Stille genauso mächtig ist wie der Klang selbst. «The Stone Alphabet» versteht es meisterhaft, aus einfachen, ruhigen und subtilen Stimmungen, Farben und fesselnde musikalische Texturen zu schaffen. Ihre Kompositionen entstehen im Kollektiv und erzählen fantastische Klanggeschichten, setzen prägnante Statements und entführen Sie in eine beinahe bildhaft-lyrische Klangwelt.Das Besondere an «The Stone Alphabet» sind ihre ungewöhnlichen Instrumente. Von Orgalitho über Fender-Rhodes bis hin zu Lithophonen und Stein-Gongs - sie kombinieren scheinbar vertraute Klänge mit Klangwelten aus Stein. Das Alphabet umfasst eine breite Palette an Instrumenten, darunter auch Vierteton-Clavinet, Stein-Tische, Stein-Glocken, Handsteine, Sinuswellengeneratoren, Gongs, Trommeln, Midi-Keyboard und eine schier unerschöpfliche Vielfalt an größeren und kleineren Klangerzeugern. «The Stone Alphabet» bringen oft Künstler:innen aus verschiedenen Genres und Hintergründen zusammen, um gemeinsam mit ihnen Einzigartiges zu erschaffen. Sie organisieren internationale Symposien zur Erforschung von neuen Klangwelten, organisieren Steinmusik-Konzerte/Festivals oder kreieren Veranstaltungen, welche die Verbindung zwischen Musik und bildender Kunst thematisieren. «The Stone Alphabet» ist die Frucht einer mehrere Jahrzehnte umfassenden künstlerischen Forschungstätigkeit und der intensiven Zusammenarbeit von vier gemeinsam komponierenden Musikerpersönlichkeiten: Matthias Brodbeck, Dominik Dolega, Felix Perret und Mathias Steinauer. The Stone Alphabet WWW

weniger anzeigen

Event ist beendet

Veranstalter:in

Veranstalter:in von Bridge to freedom

Swiss Haven

Tickets

Der Online-Ticketverkauf ist seit dem 02.03.2024 19:15 beendet.

Regular

CHF 50.00

IV / Kinder/ U25/Studierende

CHF 30.00

Preise inkl. Steuern

Total: XX.XX CHF

Der Online-Ticketverkauf wurde pausiert.
Veranstalter:in kontaktieren

Total: XX.XX CHF

Infos

Ort:

Grosser Konzertsaal Solothurn, Untere Steingrubenstrasse 1, Solothurn, CH

Veranstalter:in

Bridge to freedom wird organisiert durch:

Swiss Haven