Apr

9

Freitag

Ein Schweizer Künstler in Nordamerika

Ein Schweizer Künstler in Nordamerika ${eventLocation} Tickets
-
Nach einem konservatorischen Schönheitsschlaf sind die beliebten Bodmer Stiche wieder im NONAM zu sehen.

Karl Bodmer reiste in den Jahren 1832-34 mit dem deutschen Naturforschenden Prinz Maximilian zu Wied nach Nordamerika. Die Expedition brachte sie mit der indigenen Bevölkerung am Oberen Missouri in Kontakt, von welcher es bis dahin kaum Bilder gab. Es entstanden Darstellungen von den Menschen und ihrer Lebenswelt. Vieles überdauerte die Folgen des euro-amerikanischen Kolonialismus nicht. Die Portraits von indianischen Personen sind Bodmers bekannteste Werke. Es handelt sich um präzise Dokumentationen, die charaktervolle Individuen zeigen und von aussergewöhnlichen persönlichen Begegnungen zeugen.
Event ist beendet

Total: XX.XX CHF

Infos

Ort:

Nordamerika Native Museum NONAM, Seefeldstrasse 317, Zürich, CH