Jun

22

Dienstag

Printing Identities. Glocal Textiles aus Glarus und Vorarlb

Printing Identities. Glocal Textiles aus Glarus und Vorarlb ${eventLocation} Tickets
-
<p>Online-Workshop (Teil II) unter Leitung des Textilmuseums St. Gallen</p> <p>Textilproduzenten aus Glarus und Vorarlberg waren und sind bekannt für die Herstellung bedruckter Stoffe für den lokalen und internationalen Markt. Das Projekt <a href="https://www.textilmuseum.ch/sammlung/textilmuseum-projekte/">Printing Identities</a> setzt grundlegende Schritte für die Entwicklung eines vergleichenden grösseren Forschungsprojekts zur Aufarbeitung wichtiger Kapitel der gemeinsamen textilen Vergangenheit in Vorarlberg und in Glarus.&nbsp;&nbsp;<br> Ausgangspunkt hierfür sind die Musterbücher der Firma Franz M. Rhomberg im Stadtmuseum Dornbirn. Ergänzend dazu wirft das Projekt einen Blick auf die von Adolf Jenny-Trümpy (Glarus) zusammengestellten Musterbücher des Textilmuseums St.Gallen. Im Rahmen des Projekts werden nicht nur ein Teil der Stoffmuster erfasst und der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, sondern auch der historische Kontext zu deren Entstehung, Verbreitung und Herkunft beleuchtet. Den Ausgangspunkt der Diskussion bilden Phänomene wie Kulturtransfer und Identitätsproblematiken nicht nur zwischen der Schweiz und Österreich, sondern, in einem weiteren Schritt, auch zwischen diesen beiden Regionen und ihren textilen Absatzmärkten um den Erdball.&nbsp; Ziel des...

mehr anzeigen

<p>Online-Workshop (Teil II) unter Leitung des Textilmuseums St. Gallen</p> <p>Textilproduzenten aus Glarus und Vorarlberg waren und sind bekannt für die Herstellung bedruckter Stoffe für den lokalen und internationalen Markt. Das Projekt <a href="https://www.textilmuseum.ch/sammlung/textilmuseum-projekte/">Printing Identities</a> setzt grundlegende Schritte für die Entwicklung eines vergleichenden grösseren Forschungsprojekts zur Aufarbeitung wichtiger Kapitel der gemeinsamen textilen Vergangenheit in Vorarlberg und in Glarus.&nbsp;&nbsp;<br> Ausgangspunkt hierfür sind die Musterbücher der Firma Franz M. Rhomberg im Stadtmuseum Dornbirn. Ergänzend dazu wirft das Projekt einen Blick auf die von Adolf Jenny-Trümpy (Glarus) zusammengestellten Musterbücher des Textilmuseums St.Gallen. Im Rahmen des Projekts werden nicht nur ein Teil der Stoffmuster erfasst und der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, sondern auch der historische Kontext zu deren Entstehung, Verbreitung und Herkunft beleuchtet. Den Ausgangspunkt der Diskussion bilden Phänomene wie Kulturtransfer und Identitätsproblematiken nicht nur zwischen der Schweiz und Österreich, sondern, in einem weiteren Schritt, auch zwischen diesen beiden Regionen und ihren textilen Absatzmärkten um den Erdball.&nbsp; Ziel des Vorprojekts ist ein Wissenstransfer in beide Richtungen und die Stärkung des&nbsp;kulturhistorischen&nbsp;Bewusstseins für&nbsp;Textilien&nbsp;zu schaffen.&nbsp;&nbsp;<br> <br> </p> <h2>Online-Workshop unter Leitung des Textilmuseums St.Gallen&nbsp;</h2> <ul> <li><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:0,&quot;335559740&quot;:240}">&nbsp;<span data-contrast="auto">14:00 Uhr<br> Begrüssung<br> <br> </li> <li><span data-contrast="auto">14:10 Uhr<br> <em>Anfänge und Strahlkraft des Zeugdruckes im Land Glarus im 18. Jahrhundert</em> <br> Bettina Giersberg, Landesmuseum Freulerpalast<br> <span data-contrast="auto"><br> </li> <li><span data-contrast="auto">14:40 Uhr<br> <em>Zu den Musterbänden von Adolf Jenny-Trümpy&nbsp;und zum Musterentwurf der Firma Bartholome Jenny &amp;&nbsp;Cie&nbsp;in Ennenda, Kanton Glarus&nbsp;</em><br> <span data-contrast="auto">Anne Wanner (em. Textilmuseum St.Gallen) :&nbsp;<br> <br> </li> <li><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:0,&quot;335559740&quot;:240}">&nbsp;<span data-contrast="auto">15:10 Uhr <br> 10minütige Pause&nbsp;<br> <br> </li> <li><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:0,&quot;335559740&quot;:240}">&nbsp;<span data-contrast="auto">15:20&nbsp; Uhr<br> <em>Kopftücher für die Welt - Glarner Dessins des 19.&nbsp;Jhs.&nbsp;Einblicke in die neu erschlossene Archivsammlung der Firma H. &amp; J. H. Streiff, Glarus&nbsp;&nbsp;</em><br> <span data-contrast="auto"><span class="TextRun SCXW230134025 BCX8" lang="DE-CH" xml:lang="DE-CH" data-contrast="none"><span class="NormalTextRun SCXW230134025 BCX8">Helen&nbsp;<span class="NormalTextRun SpellingErrorV2 SCXW230134025 BCX8">Oplatka, <span class="TextRun SCXW230134025 BCX8" lang="DE-CH" xml:lang="DE-CH" data-contrast="none"><span class="NormalTextRun SpellingErrorV2 SCXW230134025 BCX8">em<span class="NormalTextRun SCXW230134025 BCX8">. Glarner Wirtschaftsarchiv Schwanden<span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:0,&quot;335559740&quot;:240}"><br> <br> </li> <li><span class="TextRun SCXW48253338 BCX8" lang="DE-CH" xml:lang="DE-CH" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun SCXW48253338 BCX8">15:50 Uhr<br> <em>PRINTING IDENTITIES – AUS SICHT DES DESIGNS: Neugier, Notwendigkeit, Sehnsucht</em><span class="EOP SCXW48253338 BCX8" data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:0,&quot;335559740&quot;:240}"><em>&nbsp;</em><br> <span class="TextRun SCXW137855539 BCX8" lang="DE-CH" xml:lang="DE-CH" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun SCXW137855539 BCX8">Tina Moor und Brigitt Egloff<span class="TextRun SCXW137855539 BCX8" lang="DE-CH" xml:lang="DE-CH" data-contrast="auto"><span class="NormalTextRun SCXW137855539 BCX8">, Hochschule Luzern<span class="EOP SCXW48253338 BCX8" data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:0,&quot;335559740&quot;:240}"><br> <br> </li> <li><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:0,&quot;335559740&quot;:240}">&nbsp;<span data-contrast="auto">16:20 Uhr<br> Enddiskussion<span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:0,&quot;335559740&quot;:240}">&nbsp;<br> <br> </li> </ul> <h3>&nbsp;</h3> <h3>Information</h3> <p>Bitte beachten Sie, dass der Workshop über MS Teams stattfinden wird. Sollten Sie an der Online-Veranstaltung am 22.6. unter Leitung des Textilmuseums St.Gallen teilnehmen wollen, bitte wie Sie um Reservierung , sodass wir Ihnen zeitnah die Login-Daten für den Workshop am zukommen lassen können. Sollten Sie an einer Teilnahme am <a href="https://www.textilmuseum.ch/events/printing-identities-d/">Workshop Printing Identities (Tag I)</a> am 21.6. unter Leitung des Stadtmuseums Dornbirn interessiert sein, bitte wir&nbsp; Sie um gesonderte Anmeldung, die Sie über unsere <a href="https://www.textilmuseum.ch/events/printing-identities-d/">Website</a> oder direkt per Mail an <a href="mailto:stadtmuseum@dornbirn.at">stadtmuseum(at)dornbirn.at </a>vornehmen können.</p> <p>Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.&nbsp;</p> <p>Barbara Karl<br> Textilmuseum St. Gallen<br> <a href="mailto:bkarl@textilmuseum.ch">bkarl@textilmuseum.ch</a></p> <p>&nbsp;</p> <p><img src="https://www.textilmuseum.ch/wp-content/uploads/2020/02/HP_Interreg-V-Logo_farbig.jpg"></p>

weniger anzeigen

Total: XX.XX CHF

Ausverkauft

Infos

Ort:

Textilmuseum St.Gallen, Vadianstrasse 2, St. Gallen, CH

Links zum Event

Kategorie: Diverses