Mai

2

Sonntag

DIE ADERN DER WELT

DIE ADERN DER WELT ${eventLocation} Tickets
-

Die unbekümmerte Gewitztheit eines 12jährigen Jungen

In der mongolischen Steppe lebt der 12jährige Amra ein traditionelles Nomadenleben. Die Mutter kümmert sich um die Ziegen und der Vater verdient sein Geld als Mechaniker. Amra träumt davon, in der Show «Mongolia’s Got Talent» aufzutreten. Doch der Lebensraum der Familie wird von globalen Bergbauunternehmen bedroht. Amras Vater ist der Anführer derer, die sich der Ausbeutung widersetzen. Amra muss sich bald entscheiden, ob er seinem eigenen Traum oder den Fussstapfen seines Vaters folgen soll.
Von der Regisseurin von «Die Geschichte vom weinenden Kamel», für den sie den Oscar erhielt. «Die Adern der Welt» wurde von der Mongolei als Beitrag für die Oscarverleihung 2021 in der Kategorie «Bester Internationaler Film» eingereicht.

D/MN 2020, 96‘, OV/df, 6/6 J. Von Byambasuren Davaa. Mit Bat-Ireedui Batmunkh, Purevdorj Uranchimeg, Algirchamin Baatarsuren, Enerel Tumen, Yalalt Namsrai

Hinweis zum Covid-19 Schutzkonzept: Beim Kauf eines oder mehrerer Tickets wird vom System automatisch je ein Platz links und rechts davon frei gelassen, damit die Abstandsregel der Covid-Verordnung befolgt werden kann. Mit dem Kauf eines oder mehrerer Tickets erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Kontaktdaten gemäss der Covid-Verordnung des BAG

...

mehr anzeigen

Die unbekümmerte Gewitztheit eines 12jährigen Jungen

In der mongolischen Steppe lebt der 12jährige Amra ein traditionelles Nomadenleben. Die Mutter kümmert sich um die Ziegen und der Vater verdient sein Geld als Mechaniker. Amra träumt davon, in der Show «Mongolia’s Got Talent» aufzutreten. Doch der Lebensraum der Familie wird von globalen Bergbauunternehmen bedroht. Amras Vater ist der Anführer derer, die sich der Ausbeutung widersetzen. Amra muss sich bald entscheiden, ob er seinem eigenen Traum oder den Fussstapfen seines Vaters folgen soll.
Von der Regisseurin von «Die Geschichte vom weinenden Kamel», für den sie den Oscar erhielt. «Die Adern der Welt» wurde von der Mongolei als Beitrag für die Oscarverleihung 2021 in der Kategorie «Bester Internationaler Film» eingereicht.

D/MN 2020, 96‘, OV/df, 6/6 J. Von Byambasuren Davaa. Mit Bat-Ireedui Batmunkh, Purevdorj Uranchimeg, Algirchamin Baatarsuren, Enerel Tumen, Yalalt Namsrai

Hinweis zum Covid-19 Schutzkonzept: Beim Kauf eines oder mehrerer Tickets wird vom System automatisch je ein Platz links und rechts davon frei gelassen, damit die Abstandsregel der Covid-Verordnung befolgt werden kann. Mit dem Kauf eines oder mehrerer Tickets erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Kontaktdaten gemäss der Covid-Verordnung des BAG im Bedarfsfall zwecks "Contact Tracing" während 14 Tagen nach dem Event verwendet werden dürfen.

Information zum Schutzkonzept ab 29.04.2021 im Kino Orion nach der Entscheidung des Bundesrats vom 14.04.2021:
- Maximal 50 Gäste im Kino.
- Im Kinogebäude gilt Maskenpflicht (ab 12 Jahren).
- Die Bar steht nur den Gästen in der Gartenwirtschaft zur Verfügung.
- In der Gartenwirtschaft gilt Sitz- und Maskenpflicht. Die Maske (ab 12 Jahren) darf nur zur Konsumation abgenommen werden. Konsumation nur sitzend, keine Stehplätze.
-  Maximal 4 Personen pro Tisch (ausgenommen Familien mit ihren Kindern im selben Haushalt).
-  Für das Personal gilt Maskenpflicht.
-  Die Gäste sind verpflichtet, ihre Kontaktdaten anzugeben.

weniger anzeigen

Event ist beendet

Veranstalter

Veranstalter von DIE ADERN DER WELT

Verein Kino Orion

Tickets

Der Ticketverkauf ist seit dem 02.05.2021 11:30 pausiert.
Bitte warten
Details Total: XX.XX CHF

Der Ticketverkauf wurde pausiert.
Veranstalter kontaktieren

Sitzplatz (Saal, Loge, Balkon)
- AHV/IV/Legi
- Kind bis 16 J.
- Orion-Abo CHF 15.00
- Orion-Abo AHV CHF 12.50
- Orion-Gutschein CHF 17.00
- Orion-Gutschein CHF 14.00
- Freibillet CHF 0.00

Nicht verfügbar

Preise inkl. MwSt.

Total: XX.XX CHF

Infos

Ort:

Kino Orion | Bar, Neuhofstrasse 23, Dübendorf, CH

Links zum Event

Veranstalter

DIE ADERN DER WELT | 02.05.2021 wird organisiert durch:

Verein Kino Orion