fb pixel
 

Nov

29

Sonntag

Zwischenwelten

Zwischenwelten Kino Cameo Tickets
Kino Cameo, Winterthur, CH

Was hat es mit den Appenzeller Geistheiler*innen auf sich? Der im Appenzell aufgewachsene Filmemacher Thomas Karrer thematisiert ein Phänomen in seinem Kanton, das seit Mitte des 19. Jahrhunderts von den Gesetzgebern toleriert und von den Einwohner*innen respektiert wird. Seit jeher besteht ein besonderer Umgang mit Gebets- und Geistheiler*innen sowie alternativen Heilmethoden und praktisch jede Familie in Appenzell kennt eine*n Gebetsheiler*in. Für seinen Film besucht Karrer Naturheilpraktiker*innen, die mit Hellsichtigkeit, Hände auflegen, Aurachirurgie, Energiearbeit und selbst gemischten Salben und Tinkturen eine Ergänzung zur Schulmedizin anbieten. Die Kamera beobachtet beim "Heilen" und macht für einen kurzen Moment sichtbar, was man nicht sieht und trotzdem geschieht. Dabei haben die porträtierten zehn Protagonist*innen unterschiedliche Wege gefunden, ihre medialen Fähigkeiten anzuwenden, immer jedoch mit dem gemeinsamen Ziel, dass der Mensch sich mit sich selbst auseinandersetzen muss, damit Heilung geschehen kann. Auf seiner Suche bleibt Karrer stets in der Rolle des Beobachters, der sich dem Rätsel des Heilens nähert, für das es keine eindeutigen Antworten gibt. Der Dokumentarfilm überlässt den Zuschauer*innen, was sie davon halten sollen.

Die Musiker Noldi Alder,

...

mehr anzeigen

Was hat es mit den Appenzeller Geistheiler*innen auf sich? Der im Appenzell aufgewachsene Filmemacher Thomas Karrer thematisiert ein Phänomen in seinem Kanton, das seit Mitte des 19. Jahrhunderts von den Gesetzgebern toleriert und von den Einwohner*innen respektiert wird. Seit jeher besteht ein besonderer Umgang mit Gebets- und Geistheiler*innen sowie alternativen Heilmethoden und praktisch jede Familie in Appenzell kennt eine*n Gebetsheiler*in. Für seinen Film besucht Karrer Naturheilpraktiker*innen, die mit Hellsichtigkeit, Hände auflegen, Aurachirurgie, Energiearbeit und selbst gemischten Salben und Tinkturen eine Ergänzung zur Schulmedizin anbieten. Die Kamera beobachtet beim "Heilen" und macht für einen kurzen Moment sichtbar, was man nicht sieht und trotzdem geschieht. Dabei haben die porträtierten zehn Protagonist*innen unterschiedliche Wege gefunden, ihre medialen Fähigkeiten anzuwenden, immer jedoch mit dem gemeinsamen Ziel, dass der Mensch sich mit sich selbst auseinandersetzen muss, damit Heilung geschehen kann. Auf seiner Suche bleibt Karrer stets in der Rolle des Beobachters, der sich dem Rätsel des Heilens nähert, für das es keine eindeutigen Antworten gibt. Der Dokumentarfilm überlässt den Zuschauer*innen, was sie davon halten sollen.

Die Musiker Noldi Alder, Ficht Tanner und Laura Scammacca haben für den Film improvisiert und sich damit genau wie die Protagonist*innen im Film der totalen Präsenz im Moment verpflichtet.

Fr, 4. September, 20.15 Uhr: Nach der Vorstellung Gespräch mit Thomas Karrer (Regie) und Regula Meyer (Lebensbegleiterin), moderiert von Martin Frischknecht (Magazin "Spuren").

weniger anzeigen

Event ist beendet

Total: XX.XX CHF

Infos

Ort:

Kino Cameo, Lagerplatz 19, Winterthur, CH