Nov

13

Samstag

Training & Reha aus sportpsychologischer Sicht

Training & Reha aus sportpsychologischer Sicht ${eventLocation} Tickets
Beginn:
Ende:

Kursziele

  • Du nutzt sportpsychologische Motivations- und Kommunikationsstrategien spezifisch in der Betreuung und Behandlung von Sportler*innen und Patienten*innen.
  • Du verfügst über eine evidenzbasierte Wissensgrundlage für eine patientenzentrierte Kommunikation.

Sportpsychologische Motivationsstrategien

  • Du raufst dir die Haare, weil deine Leistungssportlerin in einem tiefentiefen Tief steckt, nachdem sie sich kurz vor der EM-Quali das VKB gerissen hat? Aber genau jetzt wäre es wichtig, dass sie sich mit den "doofen, langweiligen, überhaupt nicht anstrengenden" Übungen beschäftigt? Und zwar mehrmals täglich. Eine überzeugende Argumentation kann da Gold wert sein.
  • Dem jungen Typen, welcher zum fünften Mal wegen Rückenschmerzen zu dir kommt und sich erneut auf deine "heilende Hände" anstelle seine arbeitenden Muskeln verlassen will, möchtest du mehr Selbstverantwortung übergeben, weisst aber nicht wirklich wo anfangen? Eine clevere Kommunikation bewirkt in diesem Fall Wunder.
  • Du wünschst dir Tipps für die Betreuung der putzige alten Dame, die wie ein Wasserfall redet und null daran interessiert ist, selbstständig zu Hause zu üben und dich kaum zu zu Wort kommen lässt? Sich aber über einen unveränderten Zustand beklagt? Und viel klagt? Da heisst es nicht nur
...

mehr anzeigen

Kursziele

  • Du nutzt sportpsychologische Motivations- und Kommunikationsstrategien spezifisch in der Betreuung und Behandlung von Sportler*innen und Patienten*innen.
  • Du verfügst über eine evidenzbasierte Wissensgrundlage für eine patientenzentrierte Kommunikation.

Sportpsychologische Motivationsstrategien

  • Du raufst dir die Haare, weil deine Leistungssportlerin in einem tiefentiefen Tief steckt, nachdem sie sich kurz vor der EM-Quali das VKB gerissen hat? Aber genau jetzt wäre es wichtig, dass sie sich mit den "doofen, langweiligen, überhaupt nicht anstrengenden" Übungen beschäftigt? Und zwar mehrmals täglich. Eine überzeugende Argumentation kann da Gold wert sein.
  • Dem jungen Typen, welcher zum fünften Mal wegen Rückenschmerzen zu dir kommt und sich erneut auf deine "heilende Hände" anstelle seine arbeitenden Muskeln verlassen will, möchtest du mehr Selbstverantwortung übergeben, weisst aber nicht wirklich wo anfangen? Eine clevere Kommunikation bewirkt in diesem Fall Wunder.
  • Du wünschst dir Tipps für die Betreuung der putzige alten Dame, die wie ein Wasserfall redet und null daran interessiert ist, selbstständig zu Hause zu üben und dich kaum zu zu Wort kommen lässt? Sich aber über einen unveränderten Zustand beklagt? Und viel klagt? Da heisst es nicht nur Augen zu und durch, sondern Tricks und Kniffe der Kommunikation anwenden.

Patientenzentrierte Kommunikation

  • Wie beeinflusst das, was wir zu unseren Patienten oder Sportlern sagen den Therapie- oder Trainingsfortschritt? Fragen wie „Warum habe ich Schmerzen?“ „Wann kann ich wieder trainieren?“ „Wird es je wieder gut?“ kennen wir alle aus der therapeutischen Praxis. Unsere Antwort darauf kann den Therapieverlauf signifikant beeinflussen. Und ebenso wichtig ist was und vor allem, die Form, wie wir unsere Fragen stellen.
  • Sei es als Therapeut, Ärztin oder Coach, unsere Schützlinge vertrauen unserem Urteil und verlassen sich auf unsere Prognosen. Eine zielgerichtete Kommunikation zur Aufklärung der Problementstehung sowie die Instruktion mentaler Coping-Strategien sind Teil der Betreuung unserer Patienten und Sportler. Nicht immer bewirken gutgemeinte Erklärungsversuche das gewünschte Ergebnis. Unsicherheiten, Ängste oder Fehlverhalten dominieren den Behandlungsverlauf.

​Prof. Thorsten Weidig lehrt dich, welche Erklärungsansätze in der Sportpsychologie tatsächlich evidenzbasiert sind und mit welchen Strategien du erfolgreich mit verunsicherten Kund*innen kommunizierst und deren intrinsischer Ansporn zu einer Verhaltensänderung verbessern kannst.

Meldet dich an zu zwei Tagen geballter Motivation, präsentiert von science2practice.

  • Kurssprache: Deutsch
  • Wann Sa/So 13./14. November 2021, ca. ​09:00-17:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Universitätsklinik Balgrist, Zürich (CH)
  • Zielgruppe: Dieses Seminar ist interessant für Anwender und Interessenten aus den Disziplinen Physiotherapie, Osteopathie, Craniosacral Therapie, Sportwissenschaft, Ergotherapie, Sporttherapie, Medizin, Pflege und Personal Training.

Wir freuen uns auf dich!

Pascale & David

Für den Event gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von science2practice.

weniger anzeigen

Ticketsponsoring

Sponsoring-Logo von Training & Reha aus sportpsychologischer Sicht Event

Veranstalter:in

Veranstalter:in von Training & Reha aus sportpsychologischer Sicht

science2practice GmbH

Tickets

Verkauf endet am Samstag, 13.11.2021 09:00

Ticket Sportpsycholgie

CHF 510.00

Preise inkl. MwSt.

Total: XX.XX CHF
Bitte wählen Sie zuerst Tickets einer Ticketkategorie aus
Bitte wählen Sie zuerst Tickets einer Ticketkategorie aus
Bitte wählen Sie zuerst Tickets einer Ticketkategorie aus

Total: XX.XX CHF

Bitte wählen Sie zuerst Tickets einer Ticketkategorie aus
Bitte wählen Sie zuerst Tickets einer Ticketkategorie aus
Bitte wählen Sie zuerst Tickets einer Ticketkategorie aus

Infos

Ort:

Universitätsklinik Balgrist, Forchstrasse 340, Zürich, CH

Veranstalter:in

Training & Reha aus sportpsychologischer Sicht wird organisiert durch:

science2practice GmbH