fb pixel

Dez

27

Sonntag

Spielen Sie doch mal einen Tango, Maestro! UA

Spielen Sie doch mal einen Tango, Maestro! UA Theater Reutlingen Die Tonne Tickets
Theater Reutlingen Die Tonne, Reutlingen, DE

Das ungewöhnliche Leben des Neu-Erfinders des Tango voller Zufälle, Begegnungen und Musik verbunden mit einer kleinen Geschichte des Argentinischen Tangos und natürlich begleitet von der typischen, emotionsgeladenen Musik:

 

Zwischen Klassik und Jazz, zwischen Affront und Anbiederung, zwischen Provokation und Pop orientierte sich Piazzolla, um seine ganz besondere, innovative Tangomusik zu schaffen, und blieb doch stets unverkennbar er selbst. Als Spieler atmete er mit dem Balg seines Bandoneons, mit dem er förmlich verschmolz, als Komponist gelang es ihm, verschiedene Elemente und Musikstile miteinander zu verbinden und den Tango weiterzuentwickeln − so weit, dass seine z. T. untanzbare Musik einigen schon nicht mehr als Tango galt − als geschickter Arrangeuer war er bei vielen Orchestern sehr gefragt.

 

Als Mensch kompromisslos und widersprüchlich mit großer Freude an Provokation und Skandal, machte er es sich selbst und seinem Umfeld manchmal nicht leicht. Und dabei lebte er seinen Traum mit aller Konsequenz und hoffte inständig, dass seine Musik auch im damals unvorstellbar fernen Jahre 2020 noch gehört würde!

 

Nachdem vor einigen Jahren bei »Wie kann ich lernen dich zu lieben« bereits ein Tango-Theaterabend an der Tonne herauskam, der jedoch seinen

...

mehr anzeigen

Das ungewöhnliche Leben des Neu-Erfinders des Tango voller Zufälle, Begegnungen und Musik verbunden mit einer kleinen Geschichte des Argentinischen Tangos und natürlich begleitet von der typischen, emotionsgeladenen Musik:

 

Zwischen Klassik und Jazz, zwischen Affront und Anbiederung, zwischen Provokation und Pop orientierte sich Piazzolla, um seine ganz besondere, innovative Tangomusik zu schaffen, und blieb doch stets unverkennbar er selbst. Als Spieler atmete er mit dem Balg seines Bandoneons, mit dem er förmlich verschmolz, als Komponist gelang es ihm, verschiedene Elemente und Musikstile miteinander zu verbinden und den Tango weiterzuentwickeln − so weit, dass seine z. T. untanzbare Musik einigen schon nicht mehr als Tango galt − als geschickter Arrangeuer war er bei vielen Orchestern sehr gefragt.

 

Als Mensch kompromisslos und widersprüchlich mit großer Freude an Provokation und Skandal, machte er es sich selbst und seinem Umfeld manchmal nicht leicht. Und dabei lebte er seinen Traum mit aller Konsequenz und hoffte inständig, dass seine Musik auch im damals unvorstellbar fernen Jahre 2020 noch gehört würde!

 

Nachdem vor einigen Jahren bei »Wie kann ich lernen dich zu lieben« bereits ein Tango-Theaterabend an der Tonne herauskam, der jedoch seinen Schwerpunkt bei der Geschichte und dem Schicksal der unter der Militärdiktatur »Verschwundenen Kinder« hatte, soll in diesem musikalischen Solostück nun die abwechslungsreiche Geschichte dieser Musikform, die auf den Einflüssen der zahlreichen Einwanderer und ihrer Sehnsucht nach einem besseren Leben beruht und von Piazzolla entscheidend weiterentwickelt wurde, zusammen mit der außergewöhnlichen Biografie dieses Musikers erzählt werden.

 

Regie: Enrico Urbanek

Mit: David Liske, Seyyah Inal, Maciej Szyrner {Klavier}, Dessislava Stojanova {Geige}, Krassimira Krasteva {Cello}

 

Premiere am 20. Februar 2020 / Tonne2

weniger anzeigen

Veranstalter

Theater Reutlingen Die Tonne

Vorverkauf

info@theater-reutlingen.de

Total: XX.XX CHF

Ausverkauft

Infos

Ort:

Theater Reutlingen Die Tonne, Jahnstraße 6, Reutlingen, DE