fb pixel
 

Dez

1

Dienstag

Die Geschichte Afrikas: Afrikanische Moderne im 19. Jh: Christentum und Kolonialismus

Die Geschichte Afrikas: Afrikanische Moderne im 19. Jh: Christentum und Kolonialismus Aula der Universität Zürich (UZH) Tickets
-
Aula der Universität Zürich (UZH), Zürich, CH

Ganze Ringvorlesung: CHF 170.00 / Einzeleintritte CHF 25.00 / 50% mit Kulturlegi

Die christliche Missionierung war ein Antriebsmoment der europäischen Expansion in Afrika. Im 19. Jh. gewann die Christianisierung nicht nur durch europäische (auch Schweizer) Missionsgesellschaften an Bedeutung. Zunehmend missionierten afrikanische Gemeinden im eigenen Umfeld und schufen zentrale Grundlagen einer modernen afrikanischen Gesellschaft, die koloniale und anti-koloniale Bewegungen prägte.

Diese Veranstaltung gehört zu Die Geschichte Afrikas: Von den Anfängen der Menschheit bis zum Kolonialismus

Afrika ist die Wiege der Menschheit, hier hat sich der Homo sapiens entwickelt. Die Reihe beschränkt sich auf das Afrika südlich der Sahara, beginnt mit dem Exkurs in die Anfänge der Menschheit, bespricht die vorkoloniale Geschichte mit den arabisch-afrikanischen Begegnungen und den ersten europäischen Entdeckern. Weitere Schwerpunkte bilden der Sklavenhandel, die Mfecane – eine Konfliktphase in Südostafrika – und der frühe Kolonialismus.

Diese Veranstaltung findet als Live-Stream via Zoom statt. Den Zugangs-Link erhalten Sie nach der Anmeldung.

Dr. Dag Henrichsen

Event ist beendet

Vorverkauf

<p>CHF 25.00</p>
<p>Ganze Ringvorlesung: CHF 170.00 / Einzeleintritte CHF 30.00 ab 19:00 an der Abendkasse / 50% mit Kulturlegi</p>

Total: XX.XX CHF

Infos

Ort:

Aula der Universität Zürich (UZH), Rämistrasse 71, Zürich, CH

Links zum Event

Kategorie: Volksfeste