fb pixel
 

Feb

17

Mittwoch

GENÄHTES GESICHT

GENÄHTES GESICHT Kunsthalle Winterthur | Dritter Raum Tickets
-
Kunsthalle Winterthur | Dritter Raum, Winterthur, CH
Was macht ein Gesicht lebendig? Dieser Frage wollen wir uns im Kurs „Genähtes Gesicht“ stellen.

Stoff ist durch seine offene, warme Oberfläche ein ausgezeichnetes Material, um sehr lebendige Figuren zu bauen.

Auf einen Schaumstoffkern bauen wir aus Polsterwatte und Trikotstoff Schicht um Schicht und Stich für Stich den Kopf einer menschlichen Figur auf.

Die Gestaltung der Augen und das Schminken des Gesichts finden besondere Beachtung.

Die Arbeitsweise ist langsam und konzentriert und ermöglicht einen kreativen Dialog mit der entstehenden Figur.

Wir begeben uns auf eine Reise, deren Ausgang nicht allein in unseren Händen liegt.

Material und Figur haben durchaus ein Eigenleben.

 

Mo 15. / Di 16. / Mi 17. / Do 18. / Fr 19. / Sa 20. Feb.

jeweils 9:00 bis 17:00

 

Kurskosten: CHF 660.- , Materialkosten werden separat verrechnet, Mitglieder des Verein Figurentheater Winterthur: CHF 630.-

 

Kurseitung: Mechtild Nienaber

Durch einen Job im Stuttgarter Figurentheater während meines Studiums an der Akademie der bildenden Künste kam ich 1987 zum Figurenbau. Und bin, der Einfachheit halber, dabeigeblieben.

Man sagt mir immer wieder, dass meine Puppen auch lebendig wirken, wenn sie nicht animiert sind. Ich denke, das liegt zu einem Teil am Material, das ich für meine Figuren verwende: Stoff. 

Dann

...

mehr anzeigen

Was macht ein Gesicht lebendig? Dieser Frage wollen wir uns im Kurs „Genähtes Gesicht“ stellen.

Stoff ist durch seine offene, warme Oberfläche ein ausgezeichnetes Material, um sehr lebendige Figuren zu bauen.

Auf einen Schaumstoffkern bauen wir aus Polsterwatte und Trikotstoff Schicht um Schicht und Stich für Stich den Kopf einer menschlichen Figur auf.

Die Gestaltung der Augen und das Schminken des Gesichts finden besondere Beachtung.

Die Arbeitsweise ist langsam und konzentriert und ermöglicht einen kreativen Dialog mit der entstehenden Figur.

Wir begeben uns auf eine Reise, deren Ausgang nicht allein in unseren Händen liegt.

Material und Figur haben durchaus ein Eigenleben.

 

Mo 15. / Di 16. / Mi 17. / Do 18. / Fr 19. / Sa 20. Feb.

jeweils 9:00 bis 17:00

 

Kurskosten: CHF 660.- , Materialkosten werden separat verrechnet, Mitglieder des Verein Figurentheater Winterthur: CHF 630.-

 

Kurseitung: Mechtild Nienaber

Durch einen Job im Stuttgarter Figurentheater während meines Studiums an der Akademie der bildenden Künste kam ich 1987 zum Figurenbau. Und bin, der Einfachheit halber, dabeigeblieben.

Man sagt mir immer wieder, dass meine Puppen auch lebendig wirken, wenn sie nicht animiert sind. Ich denke, das liegt zu einem Teil am Material, das ich für meine Figuren verwende: Stoff. 

Dann fordert meine Arbeitsweise ungemein viel Zuwendung. Ich vermute, meine Figuren strahlen aus, dass ich mich sehr, sehr lange mit ihnen auseinandergesetzt habe.

 

Zitat von Dr A. Napp, TheaterFigurenMuseum Lübeck

„Sie baut nunmehr seit 30 Jahren ausdrucksstarke Figuren, durch deren Ernst, Fröhlichkeit oder Groteske immer eine eigenartige Melancholie durchschimmert“

 

 

Informationen und Anmeldung:                     

info@figurentheater-winterthur.ch

Anmeldung erforderlich, Platzzahl beschränkt

weniger anzeigen

Total: XX.XX CHF

Ausverkauft

Infos

Ort:

Kunsthalle Winterthur | Dritter Raum, Marktgasse 25, Winterthur, CH

Links zum Event

Kategorie: Volksfeste